Seit 16:30 Uhr Musiktipps

Freitag, 16.11.2018
 
Seit 16:30 Uhr Musiktipps

Aus der jüdischen Welt

Sendung vom 09.11.2018Sendung vom 02.11.2018Sendung vom 26.10.2018
Ein Junge mit einer Kipa trägt einen Teller und einen Becher an einem Tisch vorbei, an dem andere Kinder sitzen. (imago/Ulli Winkler)

Jüdische KindergärtenReligion darf Spaß machen

Viele jüdische Gemeinden unterhalten eigene Kitas. Hier bekommen die Kinder Werte vermittelt und erleben Traditionen. Doch die Kindergärten haben noch eine weitere Funktion: Sie schützen die jüdischen Gemeinden vor der Überalterung.

Sendung vom 19.10.2018Sendung vom 12.10.2018Sendung vom 05.10.2018
Der sechseckige Stern auf dem Schild des Wirtshauses ''Zum Schlenkerla'' in Bamberg (dpa / picture alliance / R. Kiedrowski)

Symbol der süddeutschen BierbrauerProst, Davidstern!

Im Hinduismus, im Alten Ägypten, in der arabischen Welt gab es das Sechseck mit den Zacken. Ende des 15. Jahrhunderts wurde es zum Schutzsymbol der süddeutschen Brauer. Noch heute hängt in Bamberg der "Davidstern" über dem Eingang der Brauerei Schlenkerla.

Sendung vom 28.09.2018
Ein Mann trägt während einer Kundgebung vor dem Bundeskanzleramt nach dem sogenannten "Frauenmarsch 2.0" eine Kippa mit Davidstern. (picture alliance / Stefan Jaitner / dpa)

Über Juden in der AfD"Die Angst schaltet das Hirn aus"

Juden, die mit der AfD sympathisieren, ließen sich von der Angst vor Islamisten leiten, glaubt Elio Adler, Vorsitzender der deutsch-jüdischen WerteInitiative. Sie suchten dort den Partner mit den scheinbar breitetesten Schultern, so Adler.

Ein zeitgenössisches Flugblatt aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges (1618-1648), dem auf deutschem Boden ausgetragenen Religions- und Staatenkonflikt, zeigt symbolisch "Die erschröckliche Wirkungen des Kriegs" (picture-alliance / dpa)

Juden im Dreißigjährigen Krieg"Der Ewige fügte es"

Der Dreißigjährige Krieg wird bis heute oft als ein Konfessionskonflikt wahrgenommen: Gewalt und Hass unter christlichen Glaubensbrüdern und -schwestern. Doch im Kriegsgebiet vom Mittelmeer bis zur Ostsee lebten vor 400 Jahren auch viele Jüdinnen und Juden.

Sendung vom 21.09.2018
Gedenkstätte für die Opfer des Attentats  (Imago stock&people)

Schwarzer SeptemberDas Olympia-Attentat von 1972

Weltoffen sollten sie sein, die Olympischen Spiele 1972. Doch dann erschüttert ein Attentat palästinensischer Terroristen auf das israelische Mannschaftsquartier München und die Welt. Den ermordeten Athleten wird bis heute jedes Jahr gedacht.

Sendung vom 14.09.2018
Screenshot des Portals jewish-places.de (Screenshot jewish-places.de)

Das Portal jewish-places.deDeutschlands jüdische Landkarte

Wenn Sie wissen wollen, welche jüdischen Geschichten sich bei Ihnen um die Ecke abgespielt haben oder welches jüdische Café es dort heute gibt, können Sie unter jewish-places.de nachschlagen. Betreiber der neuen Internetseite ist das jüdische Museum Berlin.

Sendung vom 07.09.2018Sendung vom 31.08.2018Sendung vom 24.08.2018Sendung vom 17.08.2018Sendung vom 10.08.2018
Der Geiger Itzhak Perlman (picture-alliance / dpa / Oliver Weiken)

Film über Itzhak PerlmanEin Leben für die Musik

Alison Chernick erzählt in einem Dokumentarfilm vom Leben Itzhak Perlmans. Der Schriftstellerin und Regisseurin ist es gelungen, eine große Nähe zu dem israelisch-amerikanischen Geiger herzustellen.

Sendung vom 03.08.2018
Schabbat-Feier im Hafen von Tel Aviv (Beit Tefilah / Facebook)

Tel AvivSommer, Sonne, Schabbatsegen

Ein "liberaler Schabbat" am Meer lockt jeden Freitagabend hunderte Besucher in den Hafen von Tel Aviv. Die Feier begeistert nicht nur Gläubige, sondern auch Säkulare und Touristen.

Sendung vom 27.07.2018
Die Rabbinerin Elisa Klapheck ist eine von drei hauptberuflichen Rabbinerinnen in Deutschland. Sie ist in einer Synagoge in Frankfurt am Main.  (Imago / epd)

Die Frau im JudentumZwischen Prinzessin und Priesterin

Von der Orthodoxie über das konservative Judentum bis hin zu Reformbewegungen: Die Rolle der jüdischen Frau hängt stark von ihrem Lebensumfeld ab. Über ihre Stellung wird seit Jahrtausenden debattiert - und zwar bis heute.

Sendung vom 20.07.2018Sendung vom 13.07.2018
Die Künstlerin Irina Gerschmann (Irina Gerschmann)

Die Künstlerin Irina GerschmannMischtechniken des Lebens

Kollagen, Grafiken oder surreal verfremdete Porträts: Irina Gerschmann verfügt über ein breites Repertoire. In ihren Werken befasst sich die Künstlerin und Modedesignerin immer wieder mit Motiven und der Geschichte des Judentums.

Sendung vom 06.07.2018
Seite 1/42
November 2018
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur