Seit 14:05 Uhr Kompressor

Dienstag, 20.11.2018
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Kulturpresseschau | Beitrag vom 30.10.2018

Aus den FeuilletonsÜber die Zeit nach Merkel

Von Klaus Pokatzky

Beitrag hören Podcast abonnieren
Szene aus einem schwarz-weiß Comic von 1930 mit der Mickey Mouse-Figur von Walt Disney, die in jenem Jahr erstmals als Comic Strip auf den Markt kam. (dpa)
Auch zum 90. Geburtstag der Comicfigur Mickey Mouse gelten die Vorgaben von Walt Disney: sie darf nicht rauchen, keine Drogen nehmen und keine Angst machen. (dpa)

Vor 90 Jahren erblickte die Zeichenfigur Mickey Mouse von Walt Disney im Tonfilm "Steamboat Willie" das Licht der Welt. Mit ihren Eigenschaften sei die Figur eine ideale Nachfolgerin für Angela Merkel als CDU-Vorsitzende, meint unser Autor.

"In diesem Land", steht in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG, "wurde jetzt verboten, dass Männer und Frauen im Zug nebeneinandersitzen!" Das schreibt Bülent Mumay – ein Mann, der allen Männern erklärt: "Ist ein Platz schon für eine Frau reserviert, haben Sie keine Chance, den Platz daneben zu buchen. Selbst wenn er frei sein sollte, bekommen Sie von der Staatsbahn die Auskunft, es sei kein Platz frei."

Keine Sorge: Das Land, das Bülent Mumay beschreibt, ist die Türkei – in Deutschland dürfen noch Frauen und Männer im Zug nebeneinandersitzen.

Zwei Frauen, zwei Jubiläen

Das politische Beben nach der hessischen Schicksalswahl hatte nur andere Folgen für die Frau in der Politik. "An diesem Abend", beschreibt die Tageszeitung DIE WELT, "zwei Frauen an einer Schnittstelle der Geschichte". Die eine Frau ist Kulturstaatsministerin Monika Grütters, deren Amt an diesem Abend seine zwanzig Jahre feiern darf – und die andere ist unsere Kanzlerin Angela Merkel als Gast bei diesen Feierlichkeiten.

"Der Journalist Volker Weidermann", schreibt Hannah Lühmann in der WELT, "hält eine Rede, in der er Angela Merkel zur Erbin Kurt Eisners erklärt und die Grenzöffnung von 2015 zum 'wunderbaren Fehler'." Kurt Eisner war übrigens ein sozialistischer Revolutionär nach dem Ersten Weltkrieg in Bayern.

Was sagt Horst Seehofer nur zu diesem Vergleich?

"An diesem Montagabend in der riesig hohen Eingangshalle des Humboldt Forums", so der Berliner TAGESSPIEGEL, "wirkt Angela Merkel sehr aufgeräumt und gut gelaunt", wie Rüdiger Schaper beobachtet hat. "Sie hält, nicht ohne Humor, eine klare, engagierte Festrede."

Und darin, heißt es in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN, "zitierte Angela Merkel einen Satz Alexander von Humboldts: 'Alles ist Wechselwirkung'."

Geht es weiter mit Besserwisser-Politik?

Und wechseln wir nun wieder zu den Männern, wenn es einen Wechsel im CDU-Vorsitz gibt; geht "etwas zurück in die politische Arena", fragt die Tageszeitung TAZ, "das zuletzt, Gott sei Dank, verlacht wurde: die Blender- und Dicke-Eier-Politik der meist männlichen Besserwisser"? Martin Kaul sieht die Gefahr, dass "die deutsche Politik wieder zum Gockelspielplatz" wird. "Die Anschlussfähigkeit der CDU wird zwischen zwei entgegengesetzten Milieus ausgefochten, in die ehemalige CDU-Wählerinnen und -Wähler derzeit abwandern: die Grünen und die AfD. Die einen sind interessant für gut gebildete Frauen. Die anderen sind interessant für Männer alten Schlages."

90 Jahre Mickey Mouse

Einer von diesen Männern alten Schlages wird nun neunzig Jahre alt: ein Mann, der "zur ikonischen Silhouette" wurde, wie wir in der Wochenzeitung DIE ZEIT lesen: "Kinderleicht zu entziffern, Inbegriff einer freundlich-rundlichen Kulturindustrie". Und damit ist klar: Es ist nicht die Rede vom CDU-Politiker und Merkel-Gegner Friedrich Merz. Es ist die Rede von einer wahren Kultfigur.

"Zeter! Grummel! Seufz!", gibt uns die FRANKFURTER ALLGEMEINE einen kleinen Höreindruck aus der Welt des Jubilars – die Katja Nicodemus für die ZEIT besuchen durfte. "Es ist das erste Mal, dass die Firma Disney ihre Archive für Journalisten öffnet", schreibt sie auf den Spuren von Micky Maus: "Offizieller Geburtstag der Maus ist die Uraufführung von Disneys erstem Tonfilm Steamboat Willie am 18. November 1928."

Und was darf unsere Maus nicht? "Sie darf nicht rauchen, keine Drogen nehmen, keinen Sex haben. Außerdem darf sie nicht die Hosen runterlassen und nicht politisch sein", erklärt Eric Goldberg, einer der Chefzeichner von Disney: "Und sie darf uns keine Angst machen." Ein perfekter CDU-Vorsitzender!  

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur