Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Samstag, 23.03.2019
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht

Nachspiel / Archiv | Beitrag vom 29.05.2011

Auf der Überholspur

Frauen in der amerikanischen IndyCar-Serie

Von Jürgen Kalwa

Podcast abonnieren
Danica Patrick (USA), Teilnehmerin der US-amerikanischen IndyCar-Rennserie (picture alliance / dpa)
Danica Patrick (USA), Teilnehmerin der US-amerikanischen IndyCar-Rennserie (picture alliance / dpa)

Die Autos fahren schneller als die Wagen in der Formel 1. Die Unfälle sind lebensgefährlich. Doch das Aushängeschild der amerikanischen IndyCar-Serie ist neuerdings eine Gruppe von Rennfahrern, die man vor wenigen Jahren gar nicht zugelassen hätte: Rasante junge Frauen.

Sie kommen aus den USA, Brasilien und der Schweiz und sollen der von Männern dominierten Sportart eine attraktive Perspektive geben – vor allem bei Werbepartnern und Sponsoren.

Der Star der Serie heißt Danica Patrick, die seit ihrem ersten Rennerfolg vor drei Jahren vor allem eines anstrebt: einen Sieg bei den Indy 500, den prestigeträchtigen 500 Meilen von Indianapolis.

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Auf der Überholspur (pdf)
Auf der Überholspur (txt)

Nachspiel

Der liebe Herr Löw Warten auf eine Wutrede
Joachim Löw steht vor einer Auswechselbank, er hat die Arme verschränkt und schaut in die Ferne.  (Alexander Hassenstein/Getty Images)

Über einen Weißbier trinkenden TV-Moderator oder Spieler wie leere Flaschen, viele Trainer blieben wegen ihrer Wutreden im kulturellen Gedächtnis. Doch Bundestrainer Joachim Löw lässt auf einen Zorn-Auftritt warten. Doch Gründe dafür gäbe es genug.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur