Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Dienstag, 26.05.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Studio 9 | Beitrag vom 25.03.2017

Aretha Franklins GeburtstagSoul-Ikone und Bürgerrechtlerin feiert 75.

Podcast abonnieren
Aretha Franklin  (picture alliance / dpa / Ron Sachs)
Aretha Franklin (2016) (picture alliance / dpa / Ron Sachs)

Aretha Franklin sang für Martin Luther King und bei der Amteinführung von Barack Obama, die afroamerikanische Sängerin gilt als eine der erfolgreichsten Musikerinnen überhaupt. Nun ist die Soul-Diva 75 Jahre alt geworden - und denkt über einen Abschied von der Bühne nach.

"Ich werde weiterhin Aufnahmen machen, doch es wird das letzte Jahr sein, in dem ich Konzerte gebe - das war's", sagte Aretha Franklin vor wenigen Wochen im Gespräch mit einem amerikanischen Radiosender. Zurzeit arbeitet sie im Studio gemeinsam mit Stevie Wonder an einem neuen Album. 

Die stimmgewaltige Sängerin gehört mit 18 Grammys und 73 Hits in den amerikanischen Charts zu den erfolgreichsten Frauen der Musikgeschichte. Sie war außerdem die erste Frau, die in die Hall of Fame des Rock 'n' Roll aufgenommen wurde. Das "Rolling Stone"-Magazin kürte sie im Jahr 2010 unter 100 Anwärtern zur "größten Sängerin aller Zeiten". Sie sei eine der einflussreichsten und wichtigsten Stimmen in der Pop-Geschichte, urteilte "Rolling Stone".

Aretha Franklin und die amerikanische Geschichte

Ihr Einfluss geht weiter über die Musik hinaus: Die Sängerin war mit dem Bürgerrechtler Martin Luther King befreundet und steht in den USA auch für den Kampf für die Bürgerrechte und für die Emanzipation von Frauen. So schwärmte etwa der ehemalige US-Präsident Barack Obama, dass wenn Aretha singe, sich die ganze amerikanische Geschichte ausbreite. Sie verkörpere wie kein anderer Musiker die Verbindung zwischen afrikanisch-amerikanischen Liedern aus der Sklavenzeit und dem Blues, R&B, und Rock 'n' Roll.

Geboren wurde Franklin 1942 in Memphis als zweitjüngstes von fünf Kindern eines Baptistenpredigers. Mit 18 Jahren hatte sie bereits ihren ersten Plattenvertrag bei Columbia. Zum Weltstar wurde sie mit ihrem Wechsel zu Atlantic Records im Jahr 1967.

(oma)

Mehr zum Thema

Anthologie - Warum 1967 zum Pop-Schaltjahr wurde
(Deutschlandfunk, Corso, 16.03.2017)

Opernsänger Selcuk Cara - "Welchen Wert kann die Kunst haben?"
(Deutschlandradio Kultur, Rang I, 04.03.2017)

Bilanz von Obamas Kulturpolitik - "Höchstnoten für die gute Figur"
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 19.01.2017)

Interview

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur