Andrea Lissoni bleibt bis 2030 beim Münchner Haus der Kunst

    Andrea Lissoni wird auf einer Pressekonferenz als neuer Leiter des Haus der Kunst vorgestellt.
    Andrea Lissoni bleibt bis 2030 am Haus der Kunst. © picture alliance/dpa/Peter Kneffel
    01.12.2023
    Andrea Lissoni (53), seit April 2020 künstlerischer Geschäftsführer im Haus der Kunst in München, bleibt der Einrichtung bis 2030 erhalten. Das gab das Kunstministerium in München bekannt. Anfang 2024 werde außerdem die Kunsthistorikerin und Museumsmanagerin Bianca Knall von der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen als kaufmännische Geschäftsführerin des Ausstellungshauses in die bayerische Landeshauptstadt wechseln. Der italienische Kunsthistoriker und Kurator Lissoni hatte zuvor an der Tate Modern in London und am HangarBicocca in Mailand gearbeitet. Knall war vor ihrer Tätigkeit bei der Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen von 2005 bis 2017 Leiterin des Kulturmanagements am MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main.