Alkohol

    Mehr als Bier und Wein

    32:50 Minuten
    Whiskey in ein Glas mit Eiswürfeln.
    Alkohol begleitet viele durchs Leben. Das hat Vor-, aber auch viele Nachteile. © imago images /blickwinkel / McPHOTO / B.Leitner
    Moderation: Susanne Balthasar · 04.09.2021
    Audio herunterladen
    Alkohol bringt uns zusammen, ist ungeahnter Begleiter und wird in hochwertigen Essig umgewandelt, der Speisen, Limonaden und Cocktails verfeinert. Unser Verhältnis zu Alkohol kann aber auch toxisch sein. Alkohol – ein Thema, vier Facetten.
    Bis vor Kurzem waren die Bars wegen der Pandemie geschlossen. Getrunken wurde zu Hause, auf der Straße oder bei Freunden. Jetzt ist die Rückkehr an die Theke wieder möglich. Alleine oder in Begleitung. Barexpertin Juliane Reichert erzählt von der Bar als sozialem Ort, von seiner Magie und Bedeutung.


    Alkohol ist natürlich viel mehr als Cocktails, Bier und Wein. Alkohol ist ein ungeahnter, ständiger Begleiter, kommt zum Beispiel in Lebensmitteln, Kosmetik und Medikamenten vor und ist nicht immer schädlich, sondern fast schon ein Wundermittel. Wir verraten warum.

    Aus Alkohol wird Essig

    Aus Alkohol wird auch hochwertiger Essig gemacht. Vor allem in Österreich hat die Herstellung des sauren Goldes Tradition. Es gibt Essigkurse, kleine Essigmanufakturen und Essig-Koryphäen, wie den Wiener Erwin Gegenbauer. So mancher Gourmetessig ist weit über die Grenzen Österreichs gefragt und verfeinert viel mehr als nur Salatsoßen. Zum Beispiel Limonaden und Cocktails.

    Alkoholkonsum in Südafrika

    Ein besonderes Verhältnis zum Alkohol haben die Südafrikaner. Alkohol gehört im Land des edlen Weines und des selbst gebrauten Bieres für viele zum Alltag. Und auch, wenn ein Teil der Bevölkerung keinen Alkohol trinkt, ist der pro Kopf Konsum von reinem Alkohol pro Jahr fast dreimal so hoch wie in Deutschland.
    Mehr zum Thema