Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 23.05.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Neue Musik | Beitrag vom 16.05.2019

25 Jahre Collegium Novum Zürich"Wann haben Sie das letzte Mal etwas zum ersten Mal gehört?"

Moderation: Carolin Naujocks

Beitrag hören
Das Ensemble hat sich auf einer Treppe in einem Konzerthaus versammelt (François Volle)
Collegium Novum Zürich (François Volle)

Das Collegium Novum überrascht sich gerne selbst. Zum 25. Jubiläum präsentierte das Schweizer Solistenensemble neben Referenzstücken auch solche, die Ensemblemitglieder eigens für diesen Abend komponiert haben.

Aufzeichnung vom 24.11.2018, Limmat Hall, Zürich

Bruno Maderna
"Serenata per un satellite" für nsemble (1969)          

Anton Webern
Vier Stücke für Violine und Klavier op. 7 (1910)

Pierre Boulez
2. Klaviersonate, 1. Satz (1947/48)

Julien Mégroz
"Défibrillation décongelée de derrière les frigos" für Harfe, Schlagzeug und Klavier (Uraufführung)          

Matthias Arter
"Singen Sprechen Schweigen" für Violine und Violoncello (Uraufführung)

Jesse Broekman
"Among All Names"  für Flöte und Violoncello (Uraufführung)

Philippe Racine
"Ostinato, 25 mesures pour le Collegium Novum Zürich" (Uraufführung)

Collegium Novum Zürich

Mehr zum Thema

Musikszene New York - Festival TIME:SPANS
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 18.04.2019)

Borealis Festival - Das norwegische Duo Hellqvist/Amaral
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 21.03.2019)

Festival TIME:SPANS - Einblick in die New Yorker Avantgarde-Szene
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 21.02.2019)

Konzert

Weltpremiere nach 80 JahrenSuite aus der Neuen Welt
Der Dirigent Ariel Zuckermann (Felix Broede/Agentur Harrison Parrott)

Fast utopisch war Ignatz Waghalters Projekt: Für ein afroamerikanisches Orchester in New York schrieb er seine "New-World-Suite". Nun wird das Werk von 1938 erstmals öffentlich gespielt, von der Filharmonia Poznańska und Ariel Zuckermann.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur