Seit 05:05 Uhr Studio 9
Mittwoch, 27.01.2021
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Aus den Archiven / Archiv | Beitrag vom 11.10.2014

20 Jahre Deutschlandradio: HörenSagenErfinder der "Sendung mit der Maus": Armin Maiwald

Vorgestellt von Margarete Wohlan

Beitrag hören Podcast abonnieren
Armin Maiwald und "Die Maus" 2013 in Berlin (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)
Armin Maiwald und "Die Maus" 2013 (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

1971 wurde die erste Folge ausgestrahlt und sie läuft noch immer jede Woche: Die Sendung mit der Maus. Ihr Erfinder, Armin Maiwald, war am 2. November 1995 zu Gast bei Moderatorin Susanne Schröder und erzählte ihr, wie es mit der berühmten Maus begann.

"Das erste, was ich gelernt habe, war Kartoffeln klauen, das zweite war Bügeleisen reparieren - und erst dann konnte ich schreiben und lesen." Das klingt nicht gerade nach einem direkten Weg zur "Sendung mit der Maus" - und doch wurde aus Armin Maiwald "der Armin von der Sendung mit der Maus".

Der gebürtige Kölner hatte ersten Kontakt zur Medienwelt als 16-jähriger Schüler für das WDR-Fernsehen, das 1956 Kinder für eine Diskussionsrunde suchte.

Sein damaliger Direktor soll gesagt haben: "Maiwald mit der Schandschnauze, der geht da hin!" Und er ging. Als Student der Theaterwissenschaften arbeitete Maiwald dann dort als Kabelträger, 1968 landete er beim Kinder- und Frauenfunk.

In dieser Zeit entwickelte er die erfolgreichste Kindersendung des deutschen Fernsehens.

 

Aus den Archiven

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur