Seit 17:30 Uhr Tacheles
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:30 Uhr Tacheles
 
 

Tonart | Beitrag vom 27.01.2016

Zum Tod von BlackMehr als nur "Wonderful Life"

Von Matthias Wegner

Colin Vearncombe (imago / Futur Image)
Colin Vearncombe (imago / Futur Image)

Sein Künstlername war "Black", in den 80er-Jahren sang er "Wonderful Life" und "Sweetest Smile" – Lieder, die noch immer von vielen Radiosendern regelmäßig gespielt werden. Jetzt ist Colin Vearncombe gestorben.

Der englische Musiker Colin Vearncombe, der unter seinem Pseudonym "Black" mit "Wonderful Life" einen Riesenhit in den 80er Jahre landete, ist tot. Bei einem Autounfall vor rund zwei Wochen zog sich Vearncombe eine schwere Kopfverletzung zu. Er wurde daraufhin auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt, kam aber nicht wieder zu Bewusstsein. Der Sänger hinterlässt eine Frau und drei Söhne.

"Black" war - trotz des Umstands, dass sich seine Bekanntheit vor allem aus dem Lied "Wonderful Life" speiste - mehr als ein One-Hit-Wonder und veröffentlichte zahlreiche Alben.

Tonart

Feist: "Pleasure"Ein komplexes Vergnügen
Leslie Feist (imago/Future Image)

Die kanadische Sängerin Feist kommt ganz bescheiden und leise daher und hat es trotzdem geschafft, mit ihrer Musik ein großes Publikum zu erreichen. Nach sechs Jahren Pause kommt nun "Pleasure" in die Läden. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur