Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 24.06.2018
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Zeitfragen

Sendung vom 05.06.2018

Tragfähigkeitslücke in KölnKeine Zukunftsvorsorge

Kölner Altstadt, gesehen vom Triangle Hochhaus (picture alliance / Daniel Kalker)

Die Stadt Köln steht vor einem Spagat: Sie muss versäumte Investitionen nachholen, Schulgebäude und Brücken sanieren und Altschulden abbauen. Und gleichzeitig müsste sie in den nächsten Jahren massiv investieren, um zukunftsfähig zu bleiben.

Sendung vom 04.06.2018

Flüchtlingskinder in der SchuleAbseits oder mittendrin?

Christina aus Rumänien (r.) und Tefide aus Bulgarien üben am 07.01.2016 in Berlin in einer Willkommensklasse spielerisch mit einer Handpuppe Deutsch. (picture alliance / ZB - Britta Pedersen)

Das Lernen im geschützten Raum der Willkommensklassen kann geflüchteten Kindern und Jugendlichen beim Start in der Schule helfen. Doch sie sollten schnell Kontakt zu einheimischen Schülern finden - sonst sind Integration und Lernerfolg gefährdet.

Sendung vom 01.06.2018Sendung vom 31.05.2018Sendung vom 30.05.2018Sendung vom 29.05.2018Sendung vom 28.05.2018Sendung vom 25.05.2018Sendung vom 24.05.2018
(dpa)

Zuchtexperiment in SibirienWie Füchse zutraulich werden

Der Mensch hat eine Vielzahl von Arten vom Wildtier zum Nutztier oder zum Haustier verändert. Dabei zeigt der Prozess der Domestikation trotz aller Unterschiede gewisse Gemeinsamkeiten. Woran das liegt, zeigt ein Experiment mit Füchsen in Sibirien.

Sendung vom 23.05.2018Sendung vom 22.05.2018
Ohne Plastikmüll: Lebensmittel werden in mitgebrachte Behälter gefüllt. (Astrid Wulf)

FamilienexperimentEine Woche ohne Plastikmüll

Ob Joghurt, Gurken oder Müsli - Lebensmittel gibt es kaum noch ohne Plastikverpackung. Geht es denn nicht ohne den ganzen Plastikmüll? Das will Familie Krieg testen und hat eine Woche lang versucht, nur Lebensmittel ohne Verpackung zu kaufen.

Sendung vom 18.05.2018Sendung vom 17.05.2018

Das Internet, der Raum, die ZeitAcht Miliarden Zeitgefühle

Menschen kommunizieren mit drahtlosen Technologien  (imago stock&people)

Die vernetzte Welt ist kleiner geworden. Wir können leicht jemanden auf der anderen Seite der Erde erreichen, Nachrichten von dort konsumieren oder Filme schauen. Raum und Zeit scheinen keine unabdingbar miteinander verbundenen Dimensionen mehr zu sein.

Geruchsforscher Hanns Hatt riecht an Narzissen und einem Maiglöckchen.  (picture alliance / dpa / Caroline Seidel)

Leben ohne GeruchssinnKein Duft, nirgends!

Eine duftende Blume oder eine stinkende Mülltonne - Düfte ziehen uns an, üble Gerüche stoßen uns ab. Aber wie lebt es sich ohne Geruchssinn? Michael Merkers konnte noch nie riechen und lebt in einer Welt ohne Gestank und Wohlgerüche.

Seite 2/113
Juni 2018
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Verwandte Links

Studio 9

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur