Seit 15:30 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 15:30 Uhr Tonart
 
 

Kompressor | Beitrag vom 20.01.2017

WrestlingMetapher für Trumps Politik?

Moderation: Stephan Karkowsky

Podcast abonnieren
Pressekonferenz zum "Battle of the Billionaires" 2007 in New York: Im Wrestling-Kampf tritt US-Magnat Donald Trump gegen den Wrestler Bobby Lasley an. (Abaca / Abaca Gerald Holubowicz)
Beim "Battle of the Billionaires" trat Donald Trump 2007 gegen den Wrestler Bobby Lasley an. (Abaca / Abaca Gerald Holubowicz)

Wer einen Eindruck der Präsidentschaft von Donald Trump erhalten will, sollte sich seiner Leidenschaft für Wrestling widmen. Sein Politikstil sei mit der Taktik eines Wrestlers vergleichbar, sagen auch die, die den Sport selbst betreiben. Eine Sendung über Wrestling und Politik.

Wrestling - ein Sport, eine Show, ein Unterhaltungssystem, dem Trump wirtschaftlich verbunden war, das aber auch als Metapher seiner Idee von Politik denkbar ist: ein Theater der großen Gesten, eine Form des Sports, die vom dauernden Regelbruch lebt, die Auseinandersetzung als aufgeblasener Fake.

Zu Gast im Studio: Crazy Sexy Mike

Crazy Sexy Mike aka Hussen und sein Bruder Ahmed Chaer (rechts) im Deutschlandradio Kultur Studio. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)Crazy Sexy Mike aka Hussen und sein Bruder Ahmed Chaer (rechts) im Deutschlandradio Kultur Studio. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)

Im Studio werden die beiden Berliner Wrestling-Promoter und -Experten Crazy Sexy Mike aka Hussen Chaer und Ahmed Chaer von der German Wrestling Federation (GWF) sein, um den Sport, die Show, die Stellung und Aussichten von Wrestling in Deutschland zu erklären. 

Wer Trump verstehen will, muss sich Wrestling anschauen, sagen Experten. 

Crazy Sexy Mike und Ahmed Chaer erklären die Parallelen zwischen Wrestling und dem Wahlkampf von Trump. 

Wrestling, Politik und Frauen 

Wie ist die Verbindung von Wrestling und Politik in den USA?
Von Christoph Farkas

Die Wrestler Ahmed Chaer (l) und sein Bruder Crazy Sexy Mike aka Hussen heben unseren Moderator Stephan Karkowsky hoch. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)Die Wrestler Ahmed Chaer (l) und sein Bruder Crazy Sexy Mike aka Hussen heben unseren Moderator Stephan Karkowsky hoch. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)

Frauen und Wrestling: Über die weibliche Ausgestaltung des Kampfsports in Mexiko - dem Land, das hinter einer Mauer verschwinden soll. 
Von Sonja Gerth 

Film mit Wrestling, Wrestling im Film: Eine märchenhafte Geschichte von der Plackerei am unteren Ende der Gesellschaft in einem Land im Umbruch: "Kesse Bienen auf der Matte".
Von Matthias Dell

Aus dem Film "Kesse Bienen auf der Matte": Schauspieler Peter Falk steht zwischen zwei jungen Wrestlerinnen im Badeanzug.  (Imago / United Archives)Aus dem Film "Kesse Bienen auf der Matte": Schauspieler Peter Falk steht zwischen zwei jungen Wrestlerinnen im Badeanzug. (Imago / United Archives)

Mehr zum Thema

Enzyklopädie der vergessenen Sportarten - Grausam, tödlich, lächerlich
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 10.10.2016)

Trimm-Dich-Check - Wie sportlich sind Clinton und Trump?
(Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 02.10.2016)

Lucha Libre - Wrestling in Mexiko - Nicht olympisch, aber Kult
(Deutschlandradio Kultur, Weltzeit, 10.08.2016)

Fazit

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur