Seit 04:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 04:05 Uhr Tonart
 
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 16.08.2010

"Wir sind die Guten!"

Wie Unternehmen sich und ihre Produkte ins rechte Licht rücken

Von Martin Hartwig

Podcast abonnieren
Der ehemalige BP-Chef Tony Hayward (AP)
Der ehemalige BP-Chef Tony Hayward (AP)

Wie man ein gutes Image in kurzer Zeit komplett verspielt, zeigt der Fall des Ölkonzerns BP. Dabei hatte sich BP dank einer geschickten Öffentlichkeitsarbeit in den letzten Jahren als verantwortungsbewusstes, lernfähiges und ökologisch ausgerichtetes Unternehmen inszeniert.

Fast alle großen Unternehmen verwenden immer mehr Mühe und Geld darauf, ihre Außenwirkung bis ins kleinste Detail zu gestalten. Rührige Werbeagenturen, Pressesprecher und Öffentlichkeitsabteilungen versuchen permanent und auf allen Ebenen Eindruck zu machen. Sie schalten Kampagnen, geben gezielt Interviews und tummeln sich in Internetforen.

Diese Imagepflege geht weit über die klassische Produktwerbung hinaus. Moderne Unternehmen wollen mit abstrakten Werten und Qualitäten verbunden sein, hinter denen die konkreten Produkte, die sie verkaufen, zurückzustehen scheinen.

Warum tun sie das? Wie tun sie das? Lohnt es sich für sie? Was dürfen wir ihnen glauben? Martin Hartwig spricht mit Imageberatern, Werbeprofis und "Imagekratzern".

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Links:
Greenwashing
BP - Millionen für ein grünes Image
Bestenliste: Unternehmen mit gutem Ruf weltweit

Bitte schicken Sie Ihre Fragen und Anregungen, Ihre Kritik und Ihr Lob an unsere E-Mail-Adresse: zeitfragen@dradio.de

Zeitfragen

Belgrad im Spiegel seiner Autoren Am Rand der Mitte
Blick auf Serbiens Hauptstadt Belgrad. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Belgrad, Serbiens Hauptstadt, ist irgendwie europäisch und doch gleichzeitig so gar nicht europäisch. Die Stadt ist vernarbt nach Bürgerkrieg und NATO-Bombardement in den 90er-Jahren. Worüber schreiben die Autoren hier? Mehr

Drogen in der MedizinRausch auf Rezept
"Graspirin" als Medikament fordert eine Demonstrantin auf der Hanfparade 2014 in Berlin. (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)

Seit diesem Jahr ist in Deutschland Cannabis auf Rezept erlaubt, der Bundestag verabschiedete im Januar ein entsprechendes Gesetz. Andere Substanzen, wie LSD und MDMA sind weiterhin verboten, obwohl auch diese Stoffe therapeutisch sinnvoll eingesetzt werden können. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur