Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
 
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 12.02.2012

Wem gehört die Stadt?

Von Käufern und Verkauften

Von Catrin Watermann

Podcast abonnieren
Wohnen in Berlin wird teurer - um die Häuser entbrennt ein Immobilienkrieg. (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)
Wohnen in Berlin wird teurer - um die Häuser entbrennt ein Immobilienkrieg. (picture alliance / dpa / Robert Schlesinger)

Wer gerne Monopoly spielt, ist in Berlin gerade richtig. Die Stadt ist hip - und die Immobilienpreise sind im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten niedrig. Viele Wohnungen werden an Investoren verkauft, die sie teuer vermieten.

Catrin Watermann (privat)Autorin Catrin Watermann (privat)Autorin Catrin Watermann: "Eine Freundin hat eine riesige Mieterhöhung in der Post, beim Kollegen sind Investoren aus Dänemark die neuen Hauseigentümer. In Berlin brennt das Thema, die Leute sprechen überall darüber. Viele haben richtig Angst, denn sie können da nicht mithalten. Ich wollte wissen, was sie tun."


Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat

Mehr bei deutschlandradio.de

Links bei dradio.de:

Wohnung mit Schieflage

Downloads:

Wem gehört die Stadt? (pdf)
Wem gehört die Stadt? (txt)

Die Reportage

Besuch im größten Zoogeschäft der WeltDer Tierdealer
Norbert Zajac steht in seinem Zoogeschäft in Duisburg zwischen zwei Reihen von Aquarien. (dpa/ picture-alliance/ Monika Skolimowska)

Die größte Zoohandlung der Welt liegt in Duisburg. Gegründet hat sie der Tierfreund und Geschäftsmann Norbert Zajac. Tausende Lebewesen verkauft er pro Jahr, darunter Faultiere und Hundewelpen. Ist er Tierliebhaber oder Geschäftemacher?Mehr

Kennenlernprogramm TaglitWie Israel um neue Staatsbürger wirbt
Tourguide Shmul wartet auf seine Gruppe. (Maximilian Klein)

Israel hat allein in diesem Jahr 30.000 junge Menschen mit jüdischen Wurzeln eingeladen, das Land kennenzulernen. Das Programm heißt Taglit, hebräisch für entdecken. Taglit soll die jungen Leute für Israel begeistern. Für viele ist es aber auch nur eine Chance auf einen kostenlosen Urlaub. Mehr

Ranger im Virunga-NationalparkDer Kampf um Kongos Naturschatz
Ein bewaffneter Ranger im Virunga-Nationalpark in der Republik Kongo (picture alliance / Yannick Tylle)

Der Lebensraum von Berggorillas und Schimpansen wird immer knapper. Im Virunga-Nationalpark im Ost-Kongo leben noch einige dieser seltenen Exemplare. 600 bewaffnete Ranger müssen sie schützen. Wilderer, Rebellen und illegale Holzfäller machen ihnen das älteste Schutzgebiet Afrikas streitig.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur