Donnerstag, 23.11.2017

Zeitreisen / Archiv | Beitrag vom 16.11.2011

Universalgelehrter aus dem Hinterhof Europas

Zum 300. Geburtstag von Michail Wassiljewitsch Lomonossow

Von Anke Wilde und Ute Zauft

Podcast abonnieren
Blick auf die Lomonossow-Brücke über der Fontanka in St. Petersburg. (picture alliance / dpa / Michael Schwan)
Blick auf die Lomonossow-Brücke über der Fontanka in St. Petersburg. (picture alliance / dpa / Michael Schwan)

Galilei, Leibniz, Voltaire, Humboldt – Sie stehen für den Beginn der modernen Wissenschaft in Europa. Der Name Lomonossow klingt daneben seltsam unbekannt, dabei gilt er als der erste Universalgelehrte Russlands.

Ein überzeugter Aufklärer, der zugleich ein vehementes Russentum vertrat. Doch warum ist er hierzulande kaum bekannt? Ist es der westliche Zentrismus in den Wissenschaften, der bis heute nachwirkt? Oder liegen die Ursachen in der russischen Geschichte, in der Trägheit seiner Zeitgenossen, die sich schon gegen die Reformen Zar Peters des Großen gewehrt hatten? Hören Sie dazu "Der Universalgelehrte aus dem Hinterhof Europas". Zum 300. Geburtstag von Michail Wassiljewitsch Lomonossow – eine Sendung von
von Anke Wilde und Ute Zauft.

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat.

Zeitreisen

GesellschaftFlaneure der Aufmerksamkeit
Er liebt den Boulevard und die große Pose. Julian F.M. Stoeckel auf dem Kurfürstendamm in Berlin. (Tim Wiese)

Was zeichnet Prominenz aus? Warum gilt sie als so erstrebenswert und ermöglichen die neuen Medien tatsächlich jedem 15 Minuten Berühmtheit, wie es Andy Warhol einst prognostiziert hat?Mehr

Kultivierte NaturDie Welt im Kleinen retten
Jemand begießt Salatpflanzen mit Wasser. (picture alliance / dpa)

Seit einigen Jahren sprechen viele von einer Renaissance des Gartens. Landzeitschriften und Gartenbücher erreichen hohe Auflagen. Dabei ist das eigentlich kein neuer Trend: Auch im letzten Jahrhundert stand Gartenarbeit hoch im Kurs.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur