Seit 11:05 Uhr Tonart
 

Freitag, 15.12.2017

Sein und Streit | Beitrag vom 03.12.2017

Sein und Streit – die ganze SendungHannah Arendt und die Gegenwart

Moderation: Stephanie Rohde

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Politologin und Philosophin Hannah Arendt  (picture alliance / dpa)
Hannah Arendt (picture alliance / dpa)

Hannah Arendt bestimmt diese Sendung: Die Philosophin Eva von Redecker erkundet Arendts Denken mit Blick auf die Gegenwart. Wir sprechen mit Étienne Balibar, der mit dem Hannah-Arendt-Preis ausgezeichnet wurde. Und Peter Trawny legt der deutschen Politik Platon ans Herz.

Ist die repräsentative Demokratie in Gefahr? Gegenwart verstehen mit Hannah Arendt

Was sind die Voraussetzungen für eine funktionierende Demokratie? Wie müssen öffentliche Räume beschaffen sein, damit Menschen zu politisch Handelnden werden? Und kann man einem Volk eigentlich auch - Stichwort Brexit - zu viel Macht zusprechen? Fragen wie diese bilden den Kern der Philosophie Hannah Arendts. Inwiefern ihr Denken unsere heutige Zeit zu erhellen vermag, bespricht Moderatorin Stephanie Rohde mit der Philosophin und Arendt-Spezialistin Eva von Redecker.

Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken an Étienne Balibar

Am Freitag wurde der der Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken an den französischen Philosophieprofessor Étienne Balibar übergeben. Unsere Autorin Johanna Tirnthal hat mit Étienne Balibar gesprochen und skizziert die Grundzüge seines Denkens.

Gut regiert nur, wer nicht regieren will!

Platon hätte einer Neuauflage der Großen Koalition mutmaßlich positiv gegenüber gestanden. So vertritt er in seiner Schrift "Der Staat" die These, dass nur eine erzwungene Regierung eine gute Regierung sei. Der philosophische Wochenkommentar von Peter Trawny.

Mehr zum Thema

Sein und Streit – die ganze Sendung - Der Tod und Du und Müllers Kuh
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 26.11.2017)

Sein und Streit – die ganze Sendung - #MeToo, Kalorien und therapeutisches Denken
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 19.11.2017)

Sein und Streit - Die ganze Sendung - Leben wir in Zeiten des Hypermoralismus?
(Deutschlandfunk Kultur, Sein und Streit, 22.10.2017)

Religionen

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur