Seit 01:05 Uhr Tonart
 

Montag, 18.12.2017

Religionen

Sendung vom 17.12.2017

Syrischer Bischof Elias Toumeh"Religion ist manipulierbar"

Orthodoxe Christen entzünden in einer Kirche in Damaskus, Syrien, Kerzen. (EPA / Youssef Badawi)

Der griechisch-orthodoxe Bischof Elias Toumeh aus der Nähe von Homs findet, religiöse Führer sollten keine Politik machen. Wenn man Staatsbürgerschaft richtig verstehe, könnten die verschiedenen Glaubensgemeinschaften einen Reichtum darstellen – auch für Syrien.

Der Imam Ramazan Demir (edition a)

Gefängnisseelsorger Demir RamazanBlick in die Seele radikaler Muslime

Imam Ramazan Demir ist Leiter der muslimischen Gefängnisseelsorge in Österreich und war sieben Jahre lang Gefängnisseelsorger in der Wiener Haftanstalt Josefstadt. Als einen wesentlichen Grund für Radikalisierung von Jugendlichen sieht er mangelnde Anerkennung und Geborgenheit.

Sendung vom 10.12.2017
Touristen laufen auf einer Straße auf den Ort Mont-Saint-Michel mit der Abtei in der Normandie in Frankreich zu. (imago/imagebroker)

Die Mönche vom Mont-Saint-MichelKloster im Touristentrubel

Drei Millionen Touristen besuchen jedes Jahr den Mont-Saint-Michel. Im Trubel gerät fast in Vergessenheit, dass auf dem Inselberg vor der Küste der Normandie tatsächlich ein Kloster steht. Die jungen Mönche und Schwestern, die dort leben, suchen bewusst auch den Trubel.

Sendung vom 03.12.2017Sendung vom 26.11.2017
Die ehrenamtliche Helferin Ilse Danneil hält im Hospiz St. Martin in Stuttgart die Hand einer Frau. ( Jan-Philipp Strobel/dpa)

Letzte-Hilfe-Kurse Im Stehen sterben

Menschen sollen im Stehen sterben - also möglichst lange gut und selbstbestimmt leben können. Diese Philosophie vermittelt das evangelische St.-Vinzenz-Hospiz in Mannheim in ihren Seminaren zur Sterbebegleitung: den "Letzte-Hilfe-Kursen".

Sendung vom 19.11.2017Sendung vom 12.11.2017
1472 wurde die Astronomische Uhr der Marienkirche in Rostock erbaut. (dpa / stock &people / Bernd Wüstneck)

Astronomische UhrenHightech des Mittelalters

Allein das Ziffernblatt ist 16 Quadratmeter groß. Vor mehr einem halben Jahrtausend entstand in Rostock ein technisches Meisterwerk, das Menschen bis heute fasziniert: eine astronomische Uhr, die die Bewegung von Sternen und Planeten anzeigt.

Sendung vom 05.11.2017
Eine Buddha Bowl. (imago/Westend61)

Buddhistische KücheBewusster Kochen mit Zen

Zen kann man nicht nur auf Meditationskissen praktizieren, sondern auch in der Küche. In japanischen Klöstern ist der Koch sogar der zweite Mann nach dem Abt. Die wichtigste Vorbereitung für eine gelungene Zen-Küche: ein aufgeräumter Arbeitsplatz.

Sendung vom 31.10.2017Sendung vom 29.10.2017
Inder mit Harmonium in Rajasthan. (imago stock&people)

Geliebt und verwünschtDas Harmonium und der indische Hinduismus

Manch ein Europäer mag denken, das Harmonium sei ein für den Hinduismus typisches Musikinstrument. Das hat mit der hierzulande recht bekannten Hare-Krishna-Bewegung zu tun. Dabei gibt es kaum ein Instrument, das in Indien umstrittener war als das Harmonium.

Ein Vater liest mit seinen zwei Kindern auf dem Schoß in einem Buch. Hinter ihnen steht der Weihnachtsbaum. (imago/Mint Images)

Verändert sich die Feiertagskultur?"Feiertage sind Symbole"

Wie sinnvoll sind religiöse Feiertage, wenn fast keiner mehr die Religion dazu praktiziert? Das gilt auch für den Reformationstag. Der Religionssoziologe Gert Pickel erklärt den gesellschaftlichen Zweck solcher Tage und, ob es bundesweite muslimische Feiertage geben sollte.

Sendung vom 22.10.2017
Der Thesenanschlag zu Wittenberg. Illustration aus dem Jahr 1917 (imago stock&people)

Reformation und ÖkonomieGottes Güter umsonst

Martin Luther war ein Kritiker des Ablasshandels. Er forderte: Gottes Gnade umsonst für alle und nicht als kostenpflichtige Ware – eine Botschaft mit ökonomischen Konsequenzen bis heute. Die Idee des Gemeinguts wird in alternativen Kreisen wieder lebendig.

Sendung vom 15.10.2017
Eine Moschee auf Koh Lanta in Thailand (Deutschlandradio / Ellen Wilke)

Krise und Reform des IslamWider die Dominanz konservativer Islamverbände

Eine Reform des Islam ist möglich und nötig, damit Radikalen und Konservativen nicht das Feld überlassen wird, sagen der islamische Theologe Abdel-Hakim Ourghi und der Religionswissenschaftler Michael Blume. Auf der Buchmesse diskutieren sie über die Krise und eine Reform der Weltreligion.

Sendung vom 08.10.2017
Der Pastor Jürgen Bade aus der Lüneburger Heide. (Deutschlandradio - Christian Röther)

Auszeit für GeistlicheDer Pfarrer braucht 'ne Pause

Pfarrer sind häufig rund um die Uhr im Dienst. Die Verwaltungsaufgaben sind gewachsen, Gemeinden werden zusammengelegt. Manche leiden unter Erschöpfung, anderen machen private Krise zu schaffen. In einem Kloster in der Nähe von Hannover können überlastete Pfarrer eine Auszeit nehmen.

Sendung vom 01.10.2017
Flüchtlinge und Einheimische in der mobiel Container-Küche "Kichen on the Run". (imago / ecomedia / robert fishman)

Integration am KochtopfLiebe geht durch den Magen

Clevere Aktivisten sind auf eine eigentlich nahe liegende Idee gekommen: Warum nicht die Integration von Geflüchteten am Kochtopf fördern? Die Einheimischen rennen dem Projekt "Kitchen on the run" die Containertüren ein.

Seite 1/94
Dezember 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

31.12.2017, 14:05 Uhr Religionen

Aus der jüdischen Welt

weitere Beiträge

Kirchensendungen

Kirchensendungen im Deutschlandradio Kultur
Buch der Bücher (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie im Audio-Bereich (siehe Link). Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Rundfunkbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur