Seit 13:05 Uhr Länderreport

Montag, 25.06.2018
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Tonart | Beitrag vom 03.11.2016

Neue "Ärzte"-Biografie"So offen wie nie"

Stefan Üblacker im Gespräch mit Vivian Perkovic

Die Ärzte bei einem Auftritt im November 1985: Bela B., Farin Urlaub und Sahnie. ( imago/teutopress)
Die Ärzte bei einem Auftritt im November 1985: Bela B., Farin Urlaub und Sahnie. ( imago/teutopress)

Die Punk-Rock-Band Die Ärzte ist ein bisschen wie Helmut Kohl: Schon immer da gewesen - und immer noch da. Einziger Unterschied: Es gibt keinen Streit um die autorisierte Biografie. Wir sprechen mit Biograf Stefan Üblacker.

Vier Jahre lang hat Stefan Üblacker den offiziellen Fanclub der Band Die Ärzte gleitet - dann kam es zum Bruch und zur Auflösung des Clubs. Heute arbeitet er in der Unternehmenskommunikation und hat nun die erste autorisierte Biografie "Das Buch 'ä'" veröffentlicht. Aber was heißt überhaupt "autorisiert"?

"Die Band hat sich sehr viel eingebracht in das Buch", erläutert Üblacker. In diesem präsentierten sich die Musiker "so offen wie nie".

Gleichzeitig hätte die Band dem Biografen aber auch freie Hand gelassen. In "Das Buch 'ä'" schildern Bandmitglieder und Wegbegleiter an manchen Stellen zusätzlich ihre eigene Sicht der Dinge. "So kann sich der Leser selbst ein Bild machen", erklärt Üblacker das Konzept.

Mehr zum Thema

Farin Urlaub - "Ich lebe alles in der Rockmusik aus"
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 21.10.2014)

Tonart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur