Seit 04:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 04:05 Uhr Tonart
 
 

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 20.08.2014

Neu-DelhiDie dreckigste Stadt der Welt

Was tun gegen den traurigen Rekord der indischen Hauptstadt?

Von Sebastian Hesse

Podcast abonnieren
Müll und Unrat liegt neben Müllcontainern auf einem Markt in Neu-Delhi. (picture alliance / dpa / Arno Burgi)
Müll und Unrat liegt neben Müllcontainern auf einem Markt in Neu-Delhi. (picture alliance / dpa / Arno Burgi)

Laut Weltgesundheitsorganisation liegen 13 der 20 schmutzigsten Metropolen in Indien. Am schlimmsten ist die Lage in der Hauptstadt Neu-Delhi. Was tun gegen den traurigen Rekord?

Anhänger einer neuen Umweltbewegung haben nun der Luftverschmutzung den Kampf angesagt. Sebastian Hesse hat einige der Umwelt-Aktivisten getroffen.

Mehr zum Thema:

Indien - "Ich habe bestochen" (Deutschlandradio Kultur, Weltzeit, 20.08.2014)Indien "Ich habe bestochen"

Weltzeit

Handys and moreDie Finnen und Nokia sind wieder da
(Michael Frantzen)

Nokia war früher für Handys das, was Tempos für Taschentücher sind: ein Synonym. Doch dann hat Finnlands wichtigstes Unternehmen den Wettlauf mit Apple und Samsung verloren. Jetzt das Comeback: eine neue Version des Nokia-Klassikers "3310" ist auf den Markt gekommen.Mehr

China und Xi JinpingMächtigster Führer seit Mao Zedong?
Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping (links; Aufnahme vom März 2014) und der frühere chinesische Staatsführer Mao Zedong im Jahr 1967 (picture alliance / dpa)

Ab Mittwoch kommt die Kommunistische Partei Chinas zu ihrem 19. Parteitag zusammen. Partei- und Staatschef Xi Jinping steht im Mittelpunkt. Er lässt seine zweite Amtszeit absegnen und kann erstmals den engsten Machtzirkel Chinas nach eigenen Vorlieben besetzen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur