Seit 19:05 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:05 Uhr Konzert
 
 

Die Mauer ist weg / Archiv | Beitrag vom 28.10.2009

Mein 9. November: Wolfgang Korall

Wolfgang Korall, 60 Jahre alt, Physiker und Fotograf, hat zu DDR-Zeiten in Jena gelebt und gearbeitet. Nach langer Wartezeit durfte er offiziell am 8.(!) 11.1989 aus der DDR ausreisen. Heute lebt er als freischaffender Fotograf in Berlin.

Mit zwei Koffern bin ich raus. Und zwar in einem Koffer hatte ich mein Archiv. Und in dem anderen Koffer hatte ich vier Schlipse, vier Paar Schuhe, einen Anzug und solche Sachen hatte ich mir alles noch gekauft, weil man mir gesagt hat: Wenn du in den Westen kommst und dich irgendwo bewirbst, brauchst du einen Schlips. Ich hab die nie benutzt, vorher nie natürlich und danach auch nie, bis zum heutigen Tag nicht.

Dann bin ich also - Familienzusammenführung - zu meiner Schwester nach Varel. Das war der Abschied von der DDR.

Als ich dann bei meiner Schwester war und ankam, waren wir ziemlich fertig nach all dem - einfach körperlich und auch seelisch. Mir wurde die Endgültigkeit des Ganzen auch immer mehr bewusst. Wir waren hundemüde und haben geschlafen. Und im Haus ein Aufruhr bei meiner Schwester, ein Tumult. Und ich sag: Was ist denn los? Ja, da war die Mauer gefallen. Und das war natürlich absolut irre.

Ich hab mich echt gefreut. Das erwartet man vielleicht nicht, weil ich bin gerade raus, da fällt die Mauer. Aber ich kenne solche Geschichten aus meinem Leben und die machen mein Leben auch interessant.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur