Seit 17:05 Uhr Studio 9

Montag, 25.06.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Kulturpresseschau

24.06.2018

Aus den FeuilletonsDas Diven-Duell

Taylor Swift live (dpa | Chinafotopress)

Kann man Taylor Swift und Helene Fischer miteinander vergleichen? Die "Welt" hat die musikalische Gegenüberstellung gewagt in Kategorien wie "Stimme", "Publikum" und "Agenda". Auch in den anderen Feuilletons geht es musikalisch zu.

23.06.2018
Donald Trump (picture alliance / dpa / CNP)

Aus den FeuilletonsLüge und Wahrheit

Lüge und Wahrheit haben die Feuilletons dieser Woche bestimmt. Die "SZ" widmete sich der Frage, ob Donald Trump mit Absicht lügt, während die "FAZ" aufzeigt, wie mit korrekten Aussagen von nicht genehmen Wahrheiten abgelenkt werden kann.

22.06.201821.06.2018
ARCHIV - 30.06.2002, Japan, Yokohama: Der damalige deutsche Torhüter und Kapitän Oliver Kahn (l), kann im WM-Finale in Yokohama den Schuss des Brasilianers Ronaldo zum 1:0 nicht halten. (Zu dpa "Denkwürdige Torwartfehler in wichtigen Spielen") Foto: Bernd Weissbrod/dpa | Verwendung weltweit (Foto: Bernd Weissbrod/dpa)

Aus den FeuilletonsZweierteams gegen den Shitstorm

Fußball regiert die Feuilletons und da dreht sich viel um die Helden im Tor. Dass die Vorurteile gegen weibliche TV-Kommentatorinnen in den letzten Jahrzehnten offensichtlich nicht kleiner geworden sind, erkennt die "FAZ".

20.06.2018
Ein Mann mit Pistole steht nachts in einem Büro. (imago / Westend61)

Aus den FeuilletonsDiebstahl als feministisches Projekt

Die Kulturseiten der Zeitungen beschäftigen sich mit Lügen und Kriminalität. Die "Süddeutsche Zeitung" geht auf Trumps alternative Fakten zur deutschen Verbrechensstatistik ein. Die "Welt" feiert "Ocean’s 8" wegen des feministischen Touchs.

19.06.201818.06.2018
Blick vom Berliner Dom auf den Fersehturm (picture alliance / Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa)

Aus den FeuilletonsWo die Nächstenliebe endet

Die "TAZ" fragt, wie das Christentum für die Politik instrumentalisiert wird – und findet Berührungspunkte zwischen Christen und Rechten. Ebenfalls in Berührung mit rechten Positionen wurde Rüdiger Safranski gebracht, zu Unrecht meint die "FAZ".

Juni 2018
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur