Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
 

Kulturpresseschau

20.08.2017

Aus den Feuilletons"Auschwitz am Strand" - Darf man das?

Der Schriftsteller Franco Berardi (imago stock&people / Hartenfelser)

Wenn sich ein Dichter mit der Flüchtlingspolitik auseinandersetzt und den Holocaust als Vergleich bemüht, ist Streit vorprogrammiert - den gibt es heute in der FAZ. Die NZZ dagegen streitet lieber über eine Person, genauer: über einen Autoren. Und zwar nicht irgendeinen.

19.08.2017
Ortschild des Ortes Sommerloch im Kreis Bad Kreuznach. (imago / blickwinkel)

Aus den FeuilletonsItalien vor den USA

Von "Arschrunzeln" bis "Zipphose", von "ollen Kamellen" bis akutem Sommerloch 2017. Ulrike Timm hat einen Blick in die Feuilletons geworfen und nicht immer Großartiges lesen müssen.

18.08.2017
Johannes B. Kerner (l) und Steven Gätjen  (picture alliance/dpa/Foto: Henning Kaiser)

Aus den FeuilletonsMit dem Zweiten sieht man schlechter

Das ZDF hat versucht, das Sommerloch mit der TV-Sendung "Wir lieben Fernsehen" zu überstehen. Von Liebe sei dabei mit den Moderatoren Johannes B. Kerner (l) und Steven Gätjen allerdings nicht viel zu merken gewesen uns so hagelt es Verrisse.

17.08.201716.08.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel am 16.08.2017 in Berlin mit YouTubern nachdem sie von ItsColeslaw, MrWissen2Go und Ischtar Isik interviewt wurde. (picture alliance / Wolfgang Kumm / dpa)

Aus den FeuilletonsDie Kanzlerin ganz frisch und munter

Die Feuilletons beschäftigt heute das Interview, das Angela Merkel vier YouTubern gegeben hat. Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" bemerkt die geringe Zuschauerzahl. Die "Neue Züricher Zeitung" interessiert sich mehr für Merkels Laune.

15.08.2017
Zwei Frauen fotografieren sich mit einem Selfie-Stick vor einer Lichtinstallation. (Imaginechina)

Aus den FeuilletonsFotografie - die moderne Seuche?

Die NZZ schwelgt in klassischem Kulturpessimismus. Das aber sehr elegisch: Die "Kulturtechnik" Fotografie stehe "vor den Scherben ihrer eigenen Selbstbehauptung". Instagram und Facebook hätten sie zu einer "modernen Seuche" gemacht.

August 2017
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Fazit

Ausstellung "Im Spielrausch" in KölnDer spielende Mensch
Ein selbstgebautes "Mensch ärgere Dich nicht!" Brettspiel von 1950 ist am 25.06.2015 im Spielzeugmuseum in Nürnberg (Bayern) zu  sehen. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

Anfang der Woche eröffnet die Spielemesse Gamescom in Köln, parallel dazu wird im Museum für Angewandte Kunst die Ausstellung "Im Spielrausch" gezeigt. Dabei geht es nicht darum, Computerspiele zu musealisieren, sondern Computer- und Brettspiele mit dem Spiel im Theater zu vergleichen. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur