Seit 10:05 Uhr Lesart

Dienstag, 20.02.2018
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Interview / Archiv | Beitrag vom 20.05.2015

Kampf gegen den KlimawandelTausend Milliarden neue Bäume

Felix Finkbeiner im Gespräch mit Nana Brink

Podcast abonnieren
Die Landschaft der Insel Hiddensee in Mecklenburg-Vorpommern. (imago / Westend61)
Bäume bieten besten Schutz gegen den Klimawandel (imago / Westend61)

Die Umweltschutzorganisation "Plant fort he planet", gegründet von dem damals neunjährigen Felix Finkbeiner, hat ein extrem ehrgeiziges Ziel: Weltweit sollen Tausend Milliarden Bäume gepflanzt werden. Der mittlerweile 17-Jährige will dafür die Superreichen als Finanziers gewinnen.

Alles fing mit einem Schulprojekt an. Inzwischen hat Felix Finkbeiner, 17 Jahre alt, weltweit rund 30.000 Kinder und Jugendliche für seine Idee begeistert. Die ist im Grunde simpel: Wer dem Klima etwas Gutes tun will, pflanzt einen Baum. "Plant for the Planet" heißt das Projekt, in dessen Rahmen nach Finkbeiners Angaben seit 2007 rund 13 Milliarden neue Bäume gepflanzt wurden.

Finkbeiner arbeitet am größten Aufforstungsprogramm der Menschheitsgeschichte

Jetzt hat er sich eine neue Zielmarke gesetzt: Tausend Milliarden Bäume, "das größte Aufforstungsprogramm der Menschheitsgeschichte". So viele könnten weltweit neu hinzukommen, ohne in Konkurrenz mit der Landwirtschaft zu geraten, sagte er im Deutschlandradio Kultur. Die Bäume könnten dann rund ein Viertel des weltweiten CO2-Ausstoßes aufnehmen, betonte er. Bezahlen sollen das Programm die Superreichen dieser Welt: Jeder Milliardär soll eine Milliarde Bäume übernehmen.

"Global Youth Climate Plan": Aufruf zum sofortigen Handeln

Mit vielen anderen Jugendlichen aus aller Welt trifft sich Finkbeiner nun in der Evangelischen Akademie Tutzing, um einen "Global Youth Climate Plan" zu erarbeiten, ein Appell der Kinder und Jugendlichen an die Politik, ein Aufruf zum sofortigen Handeln.

Mehr zum Thema:

Klimawandel verringert Biodiversität - Mit jedem Grad mehr sterben weitere Arten
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell, 04.05.2015)

Hörbuch zum Klimawandel - Eine Art inszenierter Amoklauf
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 20.04.2015)

Klimawandel - "Jedes Land muss mehr machen"
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 15.04.2015)

Klimawandel - Golfstrom lässt nach
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 24.03.2015)

Grünes Wachstum - Erste Erfolge bei weltweiter Wiederaufforstung
(Deutschlandfunk, Umwelt und Verbraucher, 23.03.2015)

Naomi Klein - "Es ist noch nicht alles verloren"
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 23.03.2015)

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur