Freitag, 20.04.2018
 

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 11.01.2015

Kaderschmiede für AfrikaDie neuen Mandelas

Von Leonie March

Podcast abonnieren
Schülerinnen und Schüler an der African Leadership Academy (ALA) im südafrikanischen Johannesburg stehen um eine Afrikakarte. (Leonie March)
Die Schülerinnen und Schüler an der African Leadership Academy (ALA) im südafrikanischen Johannesburg kommen aus ganz Afrika. (Leonie March)

Mandelas Vermächtnis bewahren. Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Ghanaer Fred Swaniker in Johannesburg die African Leadership Academy gegründet. Die Eliteschule in Südafrika für Jugendliche vom ganzen Kontinent soll visionäre Führungspersönlichkeiten hervorbringen.

Nach Nelson Mandelas Tod geht es vor allem darum, sein ideelles Vermächtnis zu bewahren. Das versuchen Männer wie der Ghanaer Fred Swaniker. Er ist der Meinung, dass der Kontinent zwar ein enormes Potenzial besitzt - etwa an Bodenschätzen und einer jungen Bevölkerung - dieses bislang aber nicht ausschöpfen konnte, weil visionäre Führungspersönlichkeiten fehlen.

Um das zu ändern hat der ehemalige Unternehmensberater die African Leadership Academy gegründet - eine Schule für Jugendliche vom ganzen Kontinent - nach Swaniker die künftige politische, wirtschaftliche und zivilgesellschaftliche Elite. Jedes Jahr bekommen 50 Mädchen und 50 Jungen ein Stipendium für die Kaderschmiede im südafrikanischen Johannesburg. Leonie March hat für ihre Reportage Schüler und Absolventen getroffen.

Leonie March (privat)Leonie March (privat)Leonie March: "Ein ganzer Kontinent auf einer Schule? Schüler, die Afrika auf den Kopf stellen wollen? Das hat mich neugierig gemacht. Deshalb habe ich in diesem Jahr gleich zweimal die African Leadership Academy in Johannesburg besucht. Von den Schülern dort wird nicht weniger erwartet, als dass sie Afrika in eine bessere Zukunft führen."

 Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Mehr zum Thema:

Anti-Apartheid-Kämpfer - Nelson Mandela war Programm
(Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 30.01.2014)

Vor 50 Jahren - Mandela bekommt lebenslänglich
(Deutschlandradio Kultur, Kalenderblatt, 12.06.2014)

Südafrika - Die neuen Mandelas
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 06.08.2014)

Die Reportage

Geschichten im SandDie Kunst des Fährtenlesens
Nahaufnahme der Spur eines Löwen im Kalagadi Nationalpark in Südafrika. (dpa / Winfried Wisniewski)

Im Norden des Krüger-Nationalparks wandern Elefanten, Giraffen, Löwen, Hyänen oder Büffelherden quer durch die Savanne von Südafrika nach Mosambik und Simbabwe – und hinterlassen Spuren. Die sind hochinteressant, wenn man sie denn lesen kann. Angehende Field Guides lernen das.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur