Seit 06:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9
 
 

Konzert / Archiv | Beitrag vom 19.05.2017

Jenaer Philharmonie mit Jürgen BrunsIm Abseits

Live aus dem Volkshaus Jena

Jenaer Philharmonie (Foto: Tobias Tanzyna, Quelle: Jenaer Phiharmonie)

Nicht nur mit seinen Lebensdaten 1906-84 steht der Komponist Gerhard Frommel mitten im 20. Jahrhundert; er verkörpert auch beispielhaft dessen politische und ästhetische Widersprüche.

Als – nach eigenem Bekunden – "klassischer Romantiker" hielt er sich lebenslang außerhalb der jeweils  angesagten Strömungen von Atonalität, Serialität und Aleatorik und geriet damit vor allem nach 1945 fast zwangsläufig ins Abseits. Seit den 60er Jahren komponierte er kaum noch, sondern konzentrierte sich auf die Musikpublizistik sowie vor allem auf seine Verbands- und Hochschularbeit im südwestdeutschen Raum.

Dabei hatte sich kein Geringerer als Wilhelm Furtwängler erfolgreich für Frommels 1937 entstandene 1. Sinfonie eingesetzt, die auch in Jena erklingen wird. Ihre Entstehungs- und Uraufführungsjahre (1942) verweisen freilich auch darauf, dass der Künstler im nationalsozialistischen Kulturbetrieb eine mindestens zwiespältige Rolle spielte, obwohl er verfemte Komponisten wie Bartok oder Strawinsky schätzte und das auch öffentlich kundtat; seine – sicher glaubwürdige – innere Distanz zum NS-Staat ging nicht so weit, dass er sich der Mitgliedschaft in der NSDAP oder Kompositionsaufträgen zur Verherrlichung der Wehrmacht verweigert hätte.

Gerade bei dieser komplizierten, in Teilen widersprüchlichen Sachlage ist es wichtig, sich als kritischer Hörer selbst ein "Klangbild" machen zu können – und genau das ist das Ziel der Jenaer Philharmoniker und ihres Dirigenten Jürgen Bruns, die neben der genannten E-Dur-Sinfonie auch Frommels "Sinfonisches Vorspiel" von 1943 präsentieren werden. Als Kontrast dazwischen ein Werk, das in jenen Jahren von Staats wegen verstummen musste: Felix Mendelssohn-Bartholdys ebenso leidenschaftliches wie lichtes e-moll-Violinkonzert.

Live aus dem Volkshaus Jena

Gerhard Frommel
Sinfonisches Vorspiel für Orchester op. 23

Felix Mendelssohn Bartholdy
Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64

ca. 20.50 Konzertpause, darin: Musikschulkongress 2017 - Mensch.Netz.Musik - Musikschule mittendrin!
Carola Malter im Gespräch mit Ulrich Rademacher, Vorsitzender Verband deutscher Musikschulen (VdM)

Gerhard Frommel
Sinfonie Nr. 1 E-Dur op. 13

Lea Birriner, Violine
Jenaer Philharmonie
Leitung: Jürgen Bruns

Konzert

Musikfest BerlinMonteverdi im Fokus
Bernardo Strozzi Claudio Monteverdi, um 1630 Innsbruck, Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Kunstgeschichtliche Sammlungen, Inv.Nr. Gem 503 Copyright: Tiroler Landesmuseen   honorarfrei im Rahmen der aktuellen Berichterstattung bei Angabe des Fotonachweises (Tiroler Landesmuseeun) zur Verfügung. (©Tiroler Landesmuseen )

Claudio Monteverdi, vor 450 Jahren geboren, hat vor allem der menschlichen Stimme völlig neue Ausdrucksmöglichkeiten erschlossen und steht damit am Beginn der modernen Musikentwicklung. An diesem Abend wird er von vielen Seiten beleuchtet.Mehr

Raritäten der KlaviermusikReizvolle Seitensteige
Undatierte Aufnahme der französischen Chansonsängerin Edith Piaf (1915-1963) (dpa / picture alliance)

Es dürften zehntausende Stunden sein, die seit der Entwicklung der Tasteninstrumente für Klavier komponiert worden sind – aber das wenigste davon ist ständig im Repertoire. Beim Sommerfestival in Husum hält man es aus Prinzip anders.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur