Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
 

Interview

Interview vom 19.09.2017
(picture alliance / dpa / Universum-Film)

Unisex-Mode für KinderAde, Prinzessin Lillifee?

Der Unisex-Trend erreicht die Kinderkleidung - oder jedenfalls fast. Denn die entsprechende Kollektion eines britischen Modehauses löste einen Sturm der Entrüstung aus. Die Modehistorikerin Barbara Vinken hält es aber für möglich, dass der Trend sich durchsetzt.

Interview vom 18.09.2017
US-Präsident Donald Trump spricht vor dem US-Verteidigungsministerium in Washington, D.C. (picture alliance / dpa / Andrea Harrer)

Trump bei den Vereinten NationenAmerica first – was sonst?

US-Präsident Trump steht vor seiner ersten großen Rede bei den Vereinten Nationen. Was wird er dort verkünden? Der Politikwissenschaftler Thomas Jäger beschreibt das sehr pragmatische Verhältnis der USA zur UNO – das es auch schon unter Trumps Vorgängern gab.

Die französische Autorin Yasmina Reza (dpa / pa / Peer Grimm)

Interview mit Yasmina Reza"Schriftsteller sind Diebe"

Yasmina Reza ist die Meisterin der Beziehungsdramen. Im Interview verrät sie, wo sie die Ideen für die Charaktere in ihren Büchern hernimmt. Die Expertin für zwischenmenschliche Beziehungen gibt sich bescheiden: "Ich habe keine Botschaft."

Interview vom 16.09.2017
Rohingya (dpa)

Rohingya"Eine beispiellose Fluchtwelle"

Hunderttausende Rohingya flohen in den vergangenen Wochen von Myanmar nach Bangladesch. Jeden Tag zwischen 10.000 und 15.000, sagt Rudi Tarneden von Unicef. Unter der Situation in den Flüchtlingslagern litten vor allem die Kinder.

Ein Wiesn-Wochenende bei strahlendem Sonnenschein: Vater in Tracht trägt seinen kleinen Sohn, der beherzt in seine Zuckerwatte beißt, auf den Schultern. (imago / Ralph Peters)

Münchner OktoberfestBrass statt Blasmusik

Was ist nur aus dem Oktoberfest geworden? Statt traditioneller Blasmusik gibt es auf der historischen Wiesn Brass, und zum Dirndl trägt man Turnschuh. Ist das überhaupt noch authentisch, fragten wir die Volkskundlerin Irene Götz.

Martin Schulz Wahlplakat der SPD, Christian Lindner Wahlplakat der FDP und Angela Merkel Wahlplakat der CDU zur Bundestagswahl 2017 in Krefeld (imago/Future Image/Christoph Hardt)

WählerstudieNur die Ruhe vor dem Sturm?

"Breiig und schöngefärbt": Für viele Bürger habe der Wahlkampf nichts mit ihrer Lebenswirklichkeit zu tun, sagt der Psychologe Stephan Grünewald. Die Menschen hätten eine "gebremste Wut". Vor allem, weil sie ein bestimmtes Thema im Wahlkampf vermissen.

Interview vom 15.09.2017Interview vom 14.09.2017
Demonstranten protestieren am 06.09.2017 in Finsterwalde (Brandenburg) auf dem Marktplatz während einer Wahlkampfveranstaltung der CDU gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel, eine Frau trägt dabei ein Schild mit der Aufschrift "Hau ab!" (dpa-Zentralbild)

Wut und Zorn im Wahlkampf"Eine Verletzung wird artikuliert"

Wenn Kanzlerin Merkel im Osten Wahlkampf macht, ist sie öfter mit lautstarken Pöblern konfrontiert. Dieser Zorn sei nicht per se zu verurteilen, meint Uffa Jensen vom Max-Planck-Institut. Es gebe auch Situationen, wo Zorn gerechtfertigt sei.

Interview vom 13.09.2017
Maike Cruse, Chefin der Art Berlin (Art Berlin / Glenn Glover)

Kunst-Messe "Art Berlin"Neuauflage mit vielen jungen Galerien

Die Berliner Kunstmesse "Art Contemporary Berlin" stand so gut wie vor dem Aus. Nun erlebt sie eine Wiederauferstehung - als "Art Berlin" in Zusammenarbeit mit der "Art Cologne". Im Interview erläutert Messechefin Maike Cruse das neue Konzept.

Die von der NASA am 25.04.2017 veröffentlichte Illustration zeigt, wie die Raumsonde «Cassini» zwischen dem Planet Saturn und dessen inneren Ringen kreist.  (picture alliance / NASA/JPL-Caltech/dpa)

Planetenforscher über das Ende einer MissionBye bye, Cassini!

20 Jahre lang hat die "Cassini"-Sonde den Saturn erforscht. Der Job ist getan, die Sonde soll kontrolliert auf den Saturn stürzen. Planetenforscher Ralf Jaumann erfüllt dies mit einer gewissen Wehmut: Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt leitete er das deutsche Cassini-Team.

Schlichter Heiner Geißler (CDU) beantwortet am Dienstag (19.07.2011) nach dem Vorgespräch zur Präsentation des Stuttgart 21 Stresstests im Rathaus von Stuttgart Fragen von Journalisten. Geißler kündigte die öffentliche Präsentation des Stuttgart 21 Stresstests für Ende Juli an.  (picture alliance / dpa / Franziska Kraufmann)

Zur Rolle von Parteiintellektuellen"Leute mit Authentizität"

Heiner Geißler wurde im Laufe seiner CDU-Karriere vom Scharfmacher zum sozialen Gewissen seiner Partei und zum Mittler in Konflikten. Was macht Parteiintellektuelle wie Geißler aus, fragen wir den Politikexperten Lars Tschirschwitz. Haben sie heute überhaupt noch eine große Wirkung?

Interview vom 12.09.2017
Der Autor Thomas Wagner © Milena Schlösser (© Milena Schlösser)

"Die Angstmacher" Die Neue Rechte und ihre Nähe zu den 68ern

Das Jahr 1968 war nicht nur der Ursprung eines linksliberalen Gesellschaftsmodells, sagt der Autor Thomas Wagner. Er zeigt in seinem neuen Buch "Die Angstmacher", dass damals auch die politische Rechte ihren Anfang nahm. Sie übernahm auch viele Aktionsformen.

Seite 1/434
September 2017
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Studio 9

Zum Tod von Harry Dean StantonDer Mann, der aus der Wüste kam
Harry Dean Stanton schaut in die Kamera. (AFP)

Harry Dean Stanton spielte gewissenlose Cowboys und Drogenhändler, orientierungslose Tramper oder rassistische Polizisten. Seine wohl größte Rolle übernahm der US-Schauspieler in dem Roadmovie "Paris, Texas" von Wim Wenders. Nun ist er im Alter von 91 Jahren gestorben.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur