Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
 
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 21.01.2013

Grenzenlos glücklich?

Deutsch-französische Paare und ihre Geschichte

Von Susanne von Schenck

Podcast abonnieren
Private Paargeschichten aus deutsch-französischer Sicht (Stock.XCHNG / John evans)
Private Paargeschichten aus deutsch-französischer Sicht (Stock.XCHNG / John evans)

Flitterwochen, Vernunftehe, Seitensprung, Rosenkrieg: Für das deutsch-französische Verhältnis muss in der Politik immer wieder das Paar als Metapher herhalten. Aber wie sieht es tatsächlich im Alltag deutsch-französischer Paare aus?

Ein junger Franzose, der in Deutschland lebt, findet, dass die deutschen Frauen nicht flirten können. Eine Deutsche, die einen Franzosen geheiratet hat, ärgert sich darüber, dass angeblich alle Franzosen in der Résistance waren. Ein französischer Schreiner aus Köln ist fasziniert von der Qualität des deutschen Werkzeugs.

Logo zur Umfrage: "Frankreich, Deutschland und Sie?" (www.frankreich-deutschland.diplo.de)50 Jahre Elysée-Vertrag (www.frankreich-deutschland.diplo.de)Geschichte und Geschichten aus privater Sicht, von Paaren in Frankreich und Deutschland. Die älteste Gesprächspartnerin ist über 80 Jahre alt, die jüngste Ende 20.

Mehr zum Thema bei dradio.de:
Themenseite 50 Jahre Élysée-Vertrag

Manuskript zur Sendung als PDF oder im barrierefreien Textformat

Zeitfragen

Belgrad im Spiegel seiner Autoren Am Rand der Mitte
Blick auf Serbiens Hauptstadt Belgrad. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Belgrad, Serbiens Hauptstadt, ist irgendwie europäisch und doch gleichzeitig so gar nicht europäisch. Die Stadt ist vernarbt nach Bürgerkrieg und NATO-Bombardement in den 90er-Jahren. Worüber schreiben die Autoren hier? Mehr

Drogen in der MedizinRausch auf Rezept
"Graspirin" als Medikament fordert eine Demonstrantin auf der Hanfparade 2014 in Berlin. (dpa / picture alliance / Rainer Jensen)

Seit diesem Jahr ist in Deutschland Cannabis auf Rezept erlaubt, der Bundestag verabschiedete im Januar ein entsprechendes Gesetz. Andere Substanzen, wie LSD und MDMA sind weiterhin verboten, obwohl auch diese Stoffe therapeutisch sinnvoll eingesetzt werden können. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur