Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 05:07 Uhr Studio 9
 
 

Echtzeit | Beitrag vom 05.07.2014

GrenzenBis hierhin und nicht weiter!

Moderation: Tanja Runow

Podcast abonnieren
Zwei Grenzmänner gehen mit einem Schäferhund an einem Stacheldrahtzaun entlang. (picture-alliance / dpa / Vassil Donev)
Stacheldrahtzaun an der Grenze zwischen Türkei und Bulgarien. (picture-alliance / dpa / Vassil Donev)

Guerilleros, Slum-Poeten, Revolutionäre und Verkehrsdroiden bevölkern heute die Echtzeit. Sie alle haben eines gemeinsam: Grenzen sind ihr Thema.

Die Echtzeit überprüft heute Grenzen mit erstaunlichen Ergebnissen: Menschen unterscheidet nicht mehr viel von Kühen, und Glas wirkt nicht mehr durchlässig. Trennlinien inspirieren brasilianischen Literaten und werden im Londoner Großstadtverkehr mit Zentimetermaß und roter Karte verteidigt. Außerdem begleiten wir Guerilleros in die Grauzone zwischen Gesetz und Widerstand.

Unsere Themen:


von Axel Ramelow


von Marietta Schwarz


von Anne Herrberg


von Louise Brown

Fazit

Krieg in der UkraineGeschossen wird auch mit Worten
Menschen bei einer Kundgebung zum dreijährigen Bestehen der Volksrepublik Donezk (picture alliance/dpa - Valentin Sprinchak/TASS)

Medien im Krieg: Das ist das Thema einer Konferenz, zu der sich rund 300 ukrainische Journalisten getroffen haben. Diskutiert wurde unter anderem, ob Medien patriotisch sein müssen - und wie viel Kritik an der eigenen Regierung erlaubt ist. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur