Seit 14:30 Uhr Vollbild
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild
 
 

Kompressor | Beitrag vom 07.03.2016

Frage des TagesKämpft Italien um seine kulinarische Identität?

Peter Peter im Gespräch mit Stephan Karkowsky

Podcast abonnieren
Eine Pizza "Grande Sud" wird in Neapel präsentiert. (dpa / picture alliance / Ciro Fusco)
Ist sie bald Weltkulturerbe? Eine Pizza "Grande Sud" wird in Neapel präsentiert. (dpa / picture alliance / Ciro Fusco)

Keine neuen Dönerbuden in Verona, und die Pizza soll zum Unesco-Kulturerbe erklärt werden: Sorgen sich die Italiener um ihre Gastronomie? Das fragen wir den Reisebuchautor Peter Peter.

Überfremdungsängste hat man nicht nur in Ungarn oder Dresden, auch Italien zeigt Ansätze nationaler Abschottung. Die Stadt Verona will keine neuen Dönerbuden in der Innenstadt erlauben. In Florenz, Lucca und Venedig werden ähnliche Regeln diskutiert.

Und jetzt will die Regierung auch noch Pizza als Weltkulturerbe anerkennen lassen.

Die Kompressor-Frage des Tages lautet deshalb heute: Kämpft Italien um seine kulinarische Identität? Eine Antwort gibt uns Peter Peter, Autor kulinarischer Reisebücher, in der Sendung "Kompressor" um 14.07 Uhr

Fazit

Deutscher Filmpreis 2017"Mutige, ungewöhnliche Filme"
Anne Zohra Berrached, Maren Ade und Regisseurin Nicolette Krebitz beim 67. Deutschen Filmpreis. (dpa / Pedersen)

Drei Regisseurinnen haben die Lolas für den besten Spielfilm geholt: Maren Ade erhielt mit "Toni Erdmann" die Lola in Gold, Anne Zohra ("24 Wochen") Silber, Nicolette Krebitz ("Wild") Bronze. Alles "mutige" Filme mit ungewöhnlichen Autorenvisionen, meint unsere Filmexpertin Anke Leweke.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur