Seit 08:30 Uhr Nachrichten
 

Montag, 11.12.2017

Feiertag - Kirchensendung

Sendung vom 10.12.2017Sendung vom 03.12.2017
Die Hände eines Babys und eines Erwachsenen (picture alliance / dpa)

Die Kunst zu helfen"Help me if you can"

Jemand soll bitte kommen. Jemand, der meinen Namen kennt. Jemand, der weiß, wer ich noch gestern war. Jemand, der Zeit hat. Jemand, der wirklich mich meint. Jemand, der nicht nur einen Beruf an mir ausübt, sondern wirklich helfen will und kann.

Sendung vom 26.11.2017Sendung vom 19.11.2017Sendung vom 12.11.2017
Ein jüngerer Mensch umfasst das Armgelenk einer älteren Person, die im Krankenbett liegt. (picture alliance / dpa / Jm Niester)

"Fürchtet euch nicht!" Kann man sich mit dem Tod versöhnen?

"Meine Einstellung zum Tod bleibt gleich. Ich lehne ihn strikt ab." Sagt Woody Allen und drückt so aus, was vermutlich die meisten Menschen denken. Doch geht es uns gut mit dieser Abwehrhaltung? Oder könnten wir uns mit dem Tod arrangieren, gar versöhnen, fragt Juliane Bittner im "Feiertag".

Sendung vom 05.11.2017
Die berühmte schwedische Kinderbuchautorin Astrid Lindgren, (Archivfoto vom Oktober 1987) (picture-alliance / dpa / Schmitt)

Astrid Lindgren und der Tod"Dieser Tag – ein Leben!"

Die weltberühmte Astrid Lindgren: In ihren Geschichten und ihrer eigenen Lebensgeschichte hat sich die Autorin auch dem großen Thema Tod und Sterben ausgesetzt. Sie erzählt von Wegen aus der Angst, unbedingtem Vertrauen und der Leidenschaft für das Leben.

Sendung vom 31.10.2017
In der Ausstellung "Luther und die deutsche Sprache" ist am 04.05.2016 auf der Wartburg in Eisenach (Thüringen) eine Bibelausgabe, gedruckt 1700 in Nürnberg, in der Schaubibliothek zu sehen. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)

ReformationDie Bibel als Ur-Kunde des Glaubens

Alle sollten die Bibel lesen können. Um so sich selbst, das Leben und auch Gott besser lesen zu können. Und um anders leben zu können. Das war grundlegend für die Reformation. Und bleibt eine ihrer zentralen Botschaften.

Sendung vom 29.10.2017
Bischöfe mehrerer christlich-orthodoxer Kirchen feiern eine gemeinsame Messe. (AFP PHOTO/COSTAS METAXAKIS)

Außenseiter?Orthodoxe Kirchen und Ökumene

Bei der Ökumene ist das Interesse derzeit so auf die evangelisch-katholischen Beziehungen konzentriert, dass andere Konfessionen aus dem Blickfeld geraten. Sind die orthodoxen Kirchen Außenseiter in der Ökumene?

Sendung vom 22.10.2017Sendung vom 15.10.2017
Konrad Adenauer (CDU) an seinem Schreibtisch (undatiert). Er wurde am 15. September 1949 zum ersten Kanzler der Bundesrepublik Deutschland gewählt und hatte das Amt bis zu seinem Rücktritt am 15. Oktober 1963 inne.  (dpa / Alfred Hennig)

Konrad Adenauer zum GedenkenKanzler, Kölner, Katholik

2017 jährte sich der Todestag Konrad Adenauers zum 50. Mal. Der Gründungskanzler der Bundesrepublik Deutschland war fest verwurzelt in seiner Kölner Heimat und deren rheinischem Katholizismus. Wir erinnern an einen überzeugten Europäer und gläubigen Christen.

Sendung vom 01.10.2017Sendung vom 24.09.2017
In der Ausstellung "Luther und die deutsche Sprache" ist am 04.05.2016 auf der Wartburg in Eisenach (Thüringen) eine Bibelausgabe, gedruckt 1700 in Nürnberg, in der Schaubibliothek zu sehen. (picture alliance / dpa / Martin Schutt)

MenschheitsgeschichteDie Bibel als Tagebuch der Menschheit

Der Evolutionsbiologe Carel van Schaik und der Historiker Kai Michel haben die Bibel mit ihren Augen gelesen. Dabei haben sie erstaunliche Entdeckungen gemacht. Die Bibel zeugt von wichtigen Stationen in der kulturellen und religiösen Entwicklung der Menschheit.

Sendung vom 17.09.2017Sendung vom 10.09.2017
(imago /epd)

Zum ersten Todestag Jörg ZinksGottes wahrer Grüner

Spirituell und politisch engagiert zugleich: Der Theologe Jörg Zink war bis zu seinem Tod 2016 eine der prägendsten Stimmen des Protestantismus in der Bundesrepublik. Auch die Friedens- und Umweltbewegung hat er maßgeblich beeinflusst.

Sendung vom 03.09.2017
Eine Frau hält den Kopf in den Händen. (imago / Science Photo Library)

Verletzlich bleiben! Erst so wird der Mensch zum Menschen

Menschen sind verwundbar und spüren: Es gibt keine letzte Sicherheit. Das macht Angst. Diese Angst kann mächtig werden. Weil Menschen nicht riskieren wollen, verletzt zu werden, verletzen sie andere. Diesen Kreislauf möchte die Theologin Hildegund Keul durchbrechen.

Sendung vom 27.08.2017Sendung vom 20.08.2017
Bob Dylan und Papst Johannes Paul II. nach dem Auftritt des Folksängers beim Eucharistischen Kongresses 1997 in Bologna (picture-alliance / dpa / dpa - Fotoreport)

Religion in der PopmusikAn die Himmelspforte klopfen

Wenn Bob Dylan in "Kockin' on Heavens Door" davon spricht, dass er vor der Himmelstüre steht, dann singt er das aus tiefer, religiöser Überzeugung. Religion spielt eine große Rolle in der Popmusik. Eine Suche nach den Einflüssen der Religion in der Popmusik.

Sendung vom 06.08.2017
Ein kleines Mädchen knuddelt auf einer Wiese mit einem weißen Hund. (imago)

GlücksforschungWas uns glücklich macht

Von Finnland bis Australien hat Glücksforscherin Maike van den Boom 13 Länder bereist, in denen die glücklichsten Menschen leben. Ihr Ziel: herausfinden, was diese glücklich macht. Der vielleicht wichtigste Faktor - bereit sein, anderen zu vertrauen.

Sendung vom 23.07.2017
Die junge Schauspielerin Radost Bokel als "Momo" 1985 in der Realverfilmung des Kinderbuchklassiker von Michael Ende. (dpa / picture alliance)

Theologie trifft Therapie?Von der Sehnsucht nach Heilung

In der Seelsorge steckt eine therapeutische Kraft. Personzentrierte Seelsorge nennt der Schul- und Krisenseelsorger Ludger Verst die Methode, die vor allem darauf setzt, die natürlichen Heilungskräfte in den Ratsuchenden wahrzunehmen und zu fördern. Die könnten dann wahrhaft "Berge versetzen".

Sendung vom 09.07.2017
Nachdem Denise Wyss (34, knieend) am 19.2.2000 in der Franziskanerkirche in Solothurn (Schweiz) vom ehemaligen Erzbischof von Utrecht, Antonius Jan Glazemaker (l), zur ersten christkatholischen (altkatholischen) Priesterin der Schweiz geweiht wurde, legen ihr christkatholische Priester zum Segen die H (epd-Bild Gion Pfander)

Debatte ums FrauendiakonatFrauen vor – aber wohin?

Frauenpower im Vatikan? Papst Franziskus jedenfalls will mehr Frauen ins Kirchenleben integrieren. Die Debatte ist damit eröffnet: Wie sieht es in der Katholischen Kirche aus, bei der Frage nach der Weihe von Frauen, etwa zu Diakoninnen?

Sendung vom 25.06.2017
Paulus in Ephesus in der Darstellung von Gustave Dore (etwa 1866) (imago/Leemage)

Paulus in EphesusSchön reden ist nicht genug

Wie würde der unermüdliche Paulus in unserer Zeit verkünden? Diese Frage stellt man sich in Kirchenkreisen heute gerne. Monsignore Stephan Wahl blickt im "Feiertag" auf sein Wirken in Ephesus und sucht nach dem bleibenden Kern seiner Verkündigung.

Sendung vom 18.06.2017
Eine Plastik Büste Thomas Müntzers erinnert vor dem Rathaus der malerischen Fachwerkstadt Stolberg am 04.09.2012 an den legendären Bauernführer und Sohn der Stadt. (dpa-Zentralbild / Hendrik Schmidt)

Der Reformator Thomas MüntzerDas Wort erleiden

Martin Luther mache es den Leuten zu leicht, behauptete der Theologe Thomas Müntzer (1489-1525). Der Glauben müsse wehtun, sagte er, und sichtbare Spuren hinterlassen - auch in der sozialen und politischen Realität. Porträt eines aufständigen Reformators.

Sendung vom 11.06.2017
Pflegerin hält die Hand einer Seniorin. (imago / allOver-MEV)

Spiritualität des AlternsDas Älterwerden als Gnade annehmen

Je älter die Gesellschaft wird, desto zwanghafter kultivieren wir Jugendlichkeit. Dabei ist Altern eine lohnende Aufgabe: Es gibt uns die Chance zu lernen, dass der Wert unseres Lebens und unsere Würde nicht von Leistung und Produktivität abhängen.

Sendung vom 05.06.2017
Historische Zeichnung aus dem 19. Jahrhundert, Portrait von Martin Bucer oder Butzer, 1491-1551, ein Theologe der Reformation und der Reformator Straßburgs und des Elsass (imago/imagebroker)

Reformator Martin BucerDer Erfinder der Konfirmation

Der Straßburger "Theologe des Dialogs" Martin Bucer wollte vermitteln zwischen verschiedenen Positionen und Personen. Besonders die Bildung von Kindern und Jugendlichen lag ihm am Herzen. Sie sollten etwas lernen - auch in Glaubensdingen.

Sendung vom 04.06.2017
Seite 1/22
Dezember 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

17.12.2017, 07:05 Uhr Feiertag - Evangelische Kirche
Zweckfrei glauben und ausharren bei Gott
Von Pastor Diederich Lüken
Evangelische Kirche

Religionen

Die Mönche vom Mont-Saint-MichelKloster im Touristentrubel
Touristen laufen auf einer Straße auf den Ort Mont-Saint-Michel mit der Abtei in der Normandie in Frankreich zu. (imago/imagebroker)

Drei Millionen Touristen besuchen jedes Jahr den Mont-Saint-Michel. Im Trubel gerät fast in Vergessenheit, dass auf dem Inselberg vor der Küste der Normandie tatsächlich ein Kloster steht. Die jungen Mönche und Schwestern, die dort leben, suchen bewusst auch den Trubel. Mehr

weitere Beiträge

Kirchensendungen

Kirchensendungen im Deutschlandradio Kultur
Buch der Bücher (AP)

Beiträge aus den katholischen und evangelischen Kirchensendungen finden Sie im Audio-Bereich (siehe Link). Zusätzliche Informationen gibt es im Internet auf den Seiten des Rundfunkbeauftragten der evangelischen Kirche in Deutschland sowie den Seiten der Hörfunkbeauftragten der Katholischen Kirche. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur