Seit 20:03 Uhr Konzert
 

Freitag, 17.11.2017

Die Reportage / Archiv | Beitrag vom 30.06.2013

Der Taktstock

Dirigentenwettbewerb in Bamberg

Von Carolin Pirich

Podcast abonnieren
Die jungen Dirigenten müssen in Bamberg erfahrene Orchester leiten. (AP)
Die jungen Dirigenten müssen in Bamberg erfahrene Orchester leiten. (AP)

Immer mehr junge Musiker aus aller Welt zieht es nach Deutschland, immer größer wird die Konkurrenz - und immer wichtiger scheinen Musiker-Wettbewerbe zu werden. Die Teilnehmer erhoffen sich das gewisse Mehr an Aufmerksamkeit, wenn sie dabei sind - und vielleicht sogar gewinnen.

Einer der jüngsten Wettbewerbe für Musiker ist der Dirigentenwettbewerb in Bamberg. Alle drei Jahre findet er statt, in diesem Jahr haben sich 407 Dirigenten aus 60 Nationen angemeldet. Zwölf von ihnen konkurrieren nun um den ersten Platz und müssen sich nicht nur vor einer Jury behaupten, sondern vor allem vor den schärfsten Kritikern des Dirigenten, nämlich seinem Instrument: dem Orchester. Carolin Pirich hat die spannende Entscheidung begleitet und die Sekunden, die über das Ja oder Nein entscheiden, miterlebt.

Carolin Pirich (Carolin Pirich)Carolin Pirich (Carolin Pirich)Carolin Pirich: "Ich bewundere den Mut und das große Selbstvertrauen dieser jungen Dirigenten. Sie stellen sich vor 80 bis 100 bestens ausgebildete Musiker, sind vielleicht halb so alt wie diese und sagen ihnen, wie sie klingen sollen. Und dabei hockt dann eine Jury im Rücken und beurteilt dabei ihre Persönlichkeit."



Manuskript zur Sendung alsPDF-Dokumentoder im barrierefreien Textformat


Mehr zum Thema:

Kölner Musikdirektor: Ein Dirigent muss sein Orchester kitzeln können
Markus Stenz über den Gustav-Mahler-Dirigentenwettbewerb (DKultur)

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Der Taktstock (pdf)
Der Taktstock (txt)

Die Reportage

Kinder in IndienDie Mädchen vom Müllberg
Ein Mädchen sammelt Abfälle auf einem Müllberg vor Delhi. (Deutschlandradio / Laura Salm-Reifferscheidt)

Müll ist wertvoll – überall auf der Welt. Aber während der Müll hierzulande ins Recycling gelangt, klettern in Ländern wie Indien Menschen auf Müllberge, um das Wertvollste herauszufischen. Oft sind Kinder beim Sammeln dabei - so auch Saruna, Anjum und Jasmin, drei Mädchen aus Delhi.Mehr

Heimerziehung in der DDRRückkehr in den Jugendwerkhof
Eine Frau schaut sich am 07.11.2009 eine Fotografie des Innenhofes des ehemaligen Geschlossenen Jugendwerkhofes Torgau in der heutigen Gedenkstätte in Torgau an. (dpa / picture-alliance)

Renate wollte mit 17 kurze Röcke tragen, so laut wie möglich die Rolling Stones hören. Eine ganz normale Jugend war für sie in der DDR aber nicht möglich. Sie wird in den Jugendwerkhof Eilenburg eingewiesen. 45 Jahre später beginnt sie mit der Aufarbeitung. Mehr

Kirche heuteJedes Schäfchen zählt
Die junge Pfarrerin Katrin Berger mit ihrem Hund Perla (Deutschlandradio Kultur / Elin Rosteck )

Katrin Berger hat ihren "Entsendungsdienst" als Pfarrerin in der tiefsten Provinz Westfalens absolviert. 14 Jahren dauerte ihre Ausbildung. Ob sie einmal eine feste Stelle bekommt, ist unklar. Sie will etwas bewegen, gerade in dieser Zeit, in der sich ihre Kirche bewegen muss.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur