Berlinale

Religion als Thema auf der BerlinaleIst der Glaube Heimat oder Fessel?

Fünf Symbole stehen auf dem Friedhof Gerliswil, Gemeinde Emmen, für die Weltreligionen Judentum, Christentum, Hinduismus, Islam und Buddhismus, von links (picture alliance/dpa/Keystone/Urs Fueller)

Die Berlinale geht zu Ende und auch die Sendung "Religionen" zieht eine Bilanz: Wie hat sich das Filmfest mit Religionen, mit ihrem Personal und ihren Anhängern auseinandergesetzt? Ein Gespräch mit der Theologin und Filmkritikerin Kirsten Dietrich.Religionen | 21.02.2016 | 14:07 Uhr

Goldener Bär für "Fuocoammare"Hat der beste Film gewonnen?

Die Berlinale-Jury: Clive Owen, Lars Eidinger, Jury-Präsidentin Meryl Streep, Malgorzata Szumowska, Alba Rohrwacher, Brigitte Lacombe, Nick James.  (picture alliance / dpa / Kay Nietfeld)

Der deutsche Beitrag "24 Wochen" geht bei der Bären-Verleihung leer aus. Den Goldenen Bären erhält der italienische Regisseur Gianfranco Rosi für seine Lampedusa-Doku "Fuocoammare". Hat die Berlinale-Jury die richtigen Entscheidungen getroffen?Fazit | 20.02.2016 | 23:05 Uhr

Die Bären-Favoriten unseres TeamsDie Frauenfrage und ein Strafpreis

Der Goldene und die silbernen Bären stehen in Berlin während der Berlinale-Auszeichnungsgala auf der Bühne bereit. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Auf der Berlinale lautet nun die entscheidende Frage: Wer bekommt den Goldenen oder einen Silbernen Bären? Unser Festival-Team nennt schon mal seine Favoriten. Die Zusammensetzung der Jury spielt dabei eine Rolle - und der mieseste Film der Festspiele.Aktuell | 20.02.2016 | 09:00 Uhr

Berliner Filmfestival 2016Berlinale-Bilanz in Stichworten

Holger Hettinger in einem der Berlinale-Studios von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Manuel Czauderna)

In den vergangenen zehn Tagen hat sich unser Redakteur Holger Hettinger mit nichts anderem als der Berlinale beschäftigt - und scheinbar über alles auch berichtet. Aber ein paar Themen will er noch zur Sprache bringen. Zumindest in Stichworten.Studio 9 | 20.02.2016 | 06:38 Uhr

Berlinale: Neue WettbewerbsfilmeGanz sensible, ganz starke Geschichten

Regisseur Thomas Wasilewski bei der Premiere seines Film "United States Of Love" bei der Berlinale 2016. (picture alliance / dpa / ay Nietfeld)

Die letzte beiden Filme im Rennen um den Goldenen Bären sind an den Start gegangen. Während unsere Kritikerin beeindruckt von dem polnischen Film "United States Of Love" ist, fällt ihr Urteil über den iranischen Film "A dragon arrives" differenzierter aus.Fazit | 19.02.2016 | 23:05 Uhr

Berlinale für JugendlicheWas ist im Kino unter 18 erlaubt?

Maryanne Redpath, Leiterin der Sektion Generation der Berlinale, bei einer Pressekonferenz am 2. Februar 2016. (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Was darf Jugendlichen im Kino gezeigt werden und was nicht? Und welchen Sinn haben Altersbeschränkungen in Zeiten des Internets? Maryanne Redpath, Leiterin der Berlinale-Sektion "Generation", ist überzeugt: Es geht nicht darum, was gezeigt wird - sondern wie.Studio 9 | 19.02.2016 | 13:17 Uhr

Teddy-Award bei der BerlinaleDer queere Kino-Preis feiert 30. Geburtstag

Das Logo des Teddy Award neben dem Berlinale-Logo (picture alliance / dpa / Jens Kalaene)

Als er gegründet wurde, war der sogennante "Schwulen-Paragraf" 175 noch in Kraft - nun feiert der Teddy-Award für den besten queeren Film der Berlinale 30. Geburtstag. Vor der Verleihung sprachen wir mit der Filmkritikerin Beatrice Behn über diese 30 Jahre und die heutige Relevanz des Preises.Kompressor | 19.02.2016 | 14:21 Uhr

Mehr anzeigen