Seit 20:03 Uhr In Concert

Montag, 23.04.2018
 
Seit 20:03 Uhr In Concert

Kompressor | Beitrag vom 30.05.2017

"Baywatch" im KinoWarum David Hasselhoff in Zeitlupe läuft

Podcast abonnieren
David Hasselhoff in einer Szene aus der Fernsehserie "Baywatch" (imago / Granata Images)
Der Körper ist Programm: David Hasselhoff in "Baywatch" am Strand von Malibu (imago / Granata Images)

Die Serie "Baywatch" ist in den 90ern nicht wegen ausgeklügelter Geschichten bekannt geworden. Die Körper der Serie sind Programm: David Hasselhoff und Pamela Anderson am Strand, am liebsten in Zeitlupe. Dieser Effekt hat Baywatch zum Kult gemacht hat - was sollte er? Wo kommt er her?

Über diese Fragen sprechen wir heute mit dem Filmjournalisten Andreas Kötzing - anlässlich des Kinostarts eines neuen Films, in dem die Schauspieler Dwayne Johnson und Zac Efron den "Baywatch"-Kult wieder aufleben lassen wollen.

Vorab eine kleine Gedächtnisstütze:

Hören Sie das Gespräch heute, am 30. Mai, ab 14 Uhr in Kompressor.

Mehr zum Thema

Lebensrettung im Wasser - Würden weniger Menschen ertrinken, gäbe es mehr Schwimmmeister?
(Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 22.08.2016)

Top Five - Die besten Hai-Filme
(Deutschlandfunk Kultur, Vollbild, 20.08.2016)

25 Jahre "Baywatch" - Wie eine Fernsehserie zur Motivation werden kann
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 31.08.2015)

Fazit

Ausstellung "Fashion Drive"Die Geschichte der Mode im Spiegel der Kunst
Édouard Manet: Jeanne Duval, la Maîtresse de Baudelaire (La Dame à l’éventail), 1862; Öl auf Leinwand, 89,5 x 113 cm (Museum of Fine Arts, Budapest)

Zerrissene Jeans gehören heute ganz alltäglich zum Straßenbild, aber zerrissene Mode gab es auch schon in der Renaissance. Wie sie damals aussah zeigen prächtige Gemälde aus dem 16. Jahrhundert, die jetzt im Kunsthaus Zürich zu sehen sind – in der neuen Sonderausstellung "Fashion Drive – Extreme Mode in der Kunst".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur