Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt

Sonntag, 27.05.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt

Fazit / Archiv | Beitrag vom 06.04.2016

Alfilm-Festival in BerlinWie der arabische Film Gesellschaftsrealität spiegelt

Fadi Abdelnour im Gespräch mit Gaby Wuttke

Podcast abonnieren
Filmstill aus "Roundabout in My Head" von Hassan Ferhani (Quelle: Website www.alfilm.de)
Filmstill aus "Roundabout in My Head" von Hassan Ferhani (Quelle: Website www.alfilm.de)

Ein Festival in Berlin zeigt arabische Dokumentationen und Spielfilme. Ziel sei es, sowohl die Werke von jüngeren wie älteren Filmemacher als auch viele Perspektiven und Genres zu zeigen, sagt der künstlerische Leiter Fadi Abdelnour.

Abdelnour betonte auf Deutschlandradio Kultur, wie vielfältig der arabische Film sei. 

Besonders visuell faszinierend sei ein algerischer Film, der zumindest in Teilen in einem Schlachthaus spielt - der Dokumentarfilm "Roundabout in My Head" von Hassan Ferhani:

"Das sind Bilder, die man normalerweise nicht sieht. Aber das zeigt so einen direkten Einfluss der Arbeitsverhältnisse auf die Leute und deren Leben. Das ist ein sehr besonderer Einblick - mindestens in eine Schicht der arabischen Gesellschaft."

Mehr Informationen zum ALFILM-Festival

Mehr zum Thema

Welttag der arabischen Sprache - "Wir sind Schriftsteller, keine Soziologen"
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 18.12.2015)

Afghanisches Frauenfilmfestival - Wandel durch Kino
(Deutschlandfunk, Kultur heute, 20.04.2014)

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Fazit

Katja Petrowskaja über Oleg Senzow"Es ist alles unfassbar!"
Katja Petrowskaja auf der 66. Frankfurter Buchmesse (Arno Burgi / dpa / picture alliance)

Der Gesundheitszustand des inhaftierten ukrainischen Filmemachers Oleg Senzow ist kritisch, sein aktueller Hungerstreik geradezu selbstmörderisch. Die Schriftstellerin Katja Petrowskaja spricht über Strategien, wie eine Verschlechterung seiner Lage verhindert werden kann.Mehr

Berliner Kulturszene gegen AfD"Die Vielfalt verteidigen!"
Mit Fahnen aus goldener und silberner Folie demonstrierten am 17. Juni 2017 in Berlin Kulturschaffende gegen Nazis. Das Motto der Demonstration: "Glänzend gegen Nazis". Am 27. Mai 2018 rufen sie erneut zu einer "Glänzenden Demonstration auf" - gegen die AfD (picture alliance / Maurizio Gambarini/dpa)

Ein Bündnis von Künstlern, Ensembles und der freien Szene hat am heutigen Sonntag zur "Glänzenden Demonstration" aufgerufen - als Gegenprotest zum AfD-Aufmarsch in Berlin. Der Schriftstellerin Maxi Obexer geht es darum, zivilgesellschaftliche Errungenschaften zu verteidigen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur