Freispiel, vom 17.04.2017, 00:05 Uhr

WillkommenskulturPan Familia

Hörspiel von David Lindemann

Mutter und Tochter müssen warten, der freundliche Herr an der Rezeption hat sie noch nicht im System. Außerdem fehlt Papa.

Ein Wohnwagen auf einem Campingplatz in idyllischer Lage. Im Vordergrund ein rotes Blumenmeer. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)
Mutter und Tochter bekommen einen Wohnwagen in guter Lage zugewiesen. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Aber es sieht gut aus: Der zerknautschte Wagen, irgendwo auf der A3, macht nicht den Eindruck, als ob da noch jemand lebend aussteigen würde. Endlich wird den beiden ein Wohnwagen in guter Lage zugewiesen. Überhaupt unterscheidet sich die Situation wenig vom geplanten Urlaub. Und doch herrscht eine seltsame Willkommenskultur.

Regie: der Autor
Mit: Charlotte E. Müller, Lilith Stangenberg, Anne Tismer, Andreas Schmidt, Hendrik Arnst
Chor: Michael Schiefel, Erik Leuthäuser, Lydia Schulz, Zola Mennenöh
Komposition und Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 54'27
(Wdh. v. 01.02.2016)

Eindrücke aus dem StudioAbgebildet: Lilith StangenbergAbgebildet: Andreas Schmidt, David Lindemann (v.lks.)Abgebildet: Andreas Schmidt, Lilith Stangenberg, Anne Tismer (v.lks.)Abgebildet: Der Autor und Regisseur David Lindemann.Abgebildet: Anne TismerAbgebildet: Charlotte Müller

David Lindemann, 1977 in Herford geboren, studierte Soziologie und Philosophie in Bielefeld und Berlin. Er arbeitete als Dramaturg u.a. für die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz und das Hebbel am Ufer. Sein erstes Stück "Koala Lumpur" wurde 2003 mit dem Autorenpreis des Berliner Theatertreffens ausgezeichnet und am Schauspielhaus Bochum uraufgeführt. 2007 sowie 2014 wurde er mit "Irgendeiner wartet immer" und "Butcher’s Block" zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen. "Getränk Hoffnung" wurde 2011 zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater, Berlin eingeladen und 2012 am Burgtheater Wien uraufgeführt. Lindemann war als Gastdozent im Fach Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und an der Theaterakademie Helsinki tätig. Viele seiner Stücke wurden in Lindemanns Regie von Deutschlandradio Kultur produziert: "Das Wiegenlied vom Recht" (2007), "Captain Seablood und der gut gemeinte Kurs der Liberty" (2008), "Getränk Hoffnung" (2010), sowie "Butcher’s Block", das im Februar 2014 zum Hörspiel des Monats gewählt wurde. Sein erstes Originalhörspiel, "Pan Familia", war 2016 für den Wettbewerb um den Deutschen Hörspielpreis der ARD nominiert.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!