Hörspiel, vom 05.11.2014, 21:30 Uhr

Variationen über das Kraepelin-Modell

oder Das semantische Feld des Kaninchenschmorbratens
Von Davide Carnevali

"Eine Welt ohne Erinnerung ist wie die Wand in diesem Zimmer. Kahl", sagt der alte Mann, der seinen eigenen Sohn nicht mehr kennt. "Wir müssen uns daran erinnern, dass wir Individuen sind, Feldwebel. Vor allem. Menschen. Die lieben. Die kulturelle Interessen haben. Vor allem. Lieben Sie die Kunst, Feldwebel?"

Büste von Alois Alzheimer (dpa / picture alliance / Werner Baum)
Büste des Hirnforschers Alois Alzheimer (dpa / picture alliance / Werner Baum)

Carnevalis "Variationen" ergründen die Welt im Kopf eines Alzheimerkranken. Hinter dem Gedächtnisverlust zeigt sich eine verstörende Realität, in der es kein Vergessen gibt.

Aus dem Italienischen von Sabine Heymann

Regie: Ulrike Brinkmann
Komposition: zeitblom
Mit: Jürgen Holtz, Matthias Brenner, Heikko Deutschmann
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur/SR 2010

Länge: 53'14

Davide Carnevali, 1981 in Mailand geboren. Autor, Publizist, Übersetzer. Deutschlandradio Kultur wählte das Stück 2009 beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens zum besten "Theatertext als Hörspiel". Carnevalis Stücke wurden oft ausgezeichnet. 2014 erhielt "Arabische Frau, das Meer betrachtend" den "Premio Riccione per il Teatro". Zuletzt für Deutschlandradio Kultur: "Sweet Home Europa" (2011).

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!