Klangkunst, vom 19.06.2015, 00:05 Uhr

Ursendung - Die Erfindung des SynthesizersModular Denken

Don Buchla und die Folgen
Von Esther Schelander

Die elektronische Musik beginnt ihren Höhenflug mit einer synchronen Erfindungen: Zwei Ingenieure entwickeln ohne voneinander zu wissen den ersten modularen Synthesizer. Don Buchla an der amerikanischen Westküste, Robert Moog an der Ostküste.

Der „Music Easel" von Don Buchla. (Charles Cohen)
Der „Music Easel“ von Don Buchla. (Charles Cohen)

"Wir haben sehr ähnliche Bauteile entwickelt, aber die Philosophie ihrer Verbindung war recht unterschiedlich." (Don Buchla)

Während Moogs Instrumente rasch Eingang in Rock- und Popkultur finden, stammen die ersten Buchla- Komponisten und Interpreten aus der San Francisco Avantgard- und Undergroundszene. Sie erkunden die bisher ungehörten Töne. Bis heute ist diese Seite der frühen elektronischen Musik nur wenig bekannt.

Eine Sendung über Don Buchla, seine Instrumente, den Pionier- und Zeitgeist der frühen 1970er Jahre.

Produktion: Deutschlandradio Kultur

Länge: ca. 50'

Esther Schelander, geboren 1983 in Tübingen, studierte Multimedia-Art in Salzburg. Als Autorin, Tontechnikerin und Mediengestalterin arbeitet sie in den Bereichen Rundfunk, Hörbuch und Theater.

Mehr zum Thema:

Ursendung - Serge & Buchla
(Deutschlandradio Kultur, Klangkunst, 12.06.2015)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!