Hörspiel, vom 12.06.2013, 21:33 Uhr

Über dem Tal

Von Rebecca Schnyder

Mit zwölf Jahren ist Julia aus den Schweizer Bergen fortgezogen. Jetzt ist sie Mitte 20, lebt in der Stadt und führt das, was man ein modernes Leben nennt. Aber eigentlich weiß sie nicht, wo sie hingehört.

Julia vermisst ihre Heimat (AP)
Julia vermisst ihre Heimat (AP)

Zum ersten Mal seit ihrem Umzug fährt sie in ihr Heimatdorf, um ihren Freund aus Kindertagen zu besuchen: Stefan, der Bauer geworden und auf dem elterlichen Hof geblieben ist. Doch das vermeintliche Idyll ihrer Kindheit sucht Julia dort vergebens. Über dem Tal begegnen sich mit Julia und Stefan zwei Welten.

Regie: Judith Lorentz
Mit: Bettina Kurth, Tino Mewes
Ton: Kaspar Wollheim
Produktion: SWR 2012
Länge: 35"23


Rebecca C. Schnyder, 1986 in Zürich geboren. Studierte Theaterwissenschaft und Germanistik. Seit 2009 freie Autorin. 2010 wurde sie in der Sparte Literatur mit dem Werkpreis der Ausserrhodischen Kulturstiftung (Appenzell) ausgezeichnet. Mit dem Text "Schiffbruch", auf dessen Grundlage das Hörspiel "Über dem Tal" entstanden ist, war sie beim Dramatikerworkshop "stückemarkt" des Berliner Theatertreffens 2011 eingeladen.

Anschließend:
"Kinderfragen, mit Zucker bestreut". Essay von Patricia Görg

Abonnieren Sie unseren Newsletter!