Eine Passagiermaschine auf dem Rückflug von Havanna. Die abstrakte Herrlichkeit des Universums und ein Cockpit. Die Gedankenwelt eines Piloten, der den Sinkflug eingeleitet hat, zu hören am 17. Februar 2019 im Heimathafen Neukölln in Berlin.

Iris Drögekamp in unserem Studio (Deutschlandradio / Sandro Most) Iris Drögekamp in unserem Studio (Deutschlandradio / Sandro Most)

Eine Passagiermaschine auf dem Rückflug von Havanna. Die abstrakte Herrlichkeit des Universums und ein Cockpit. Die Gedankenwelt eines Piloten, der den Sinkflug eingeleitet hat, zu hören am 17. Februar 2019 im Heimathafen Neukölln in Berlin.

 

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste kürte "Audio. Space. Machine" von wittmann/zeitblom zum Hörspiel des Monats Januar. Das Hörspiel würdigt das Bauhaus in dessen Jubiläumsjahr.

Die Autoren Zeitblom und Wittmann. (Mirjam Siefert) Die Autoren Zeitblom und Wittmann. (Mirjam Siefert)

Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste kürte "Audio. Space. Machine" von wittmann/zeitblom zum Hörspiel des Monats Januar. Das Hörspiel würdigt das Bauhaus in dessen Jubiläumsjahr.

Edgar Allan Poes "Pym" als Hörspiel "Schiffbruch des Dreimasters 'Emily'" von Eugène Isabey. (Gérard Blot / Agence photographique de la Réunion des Musées Nationaux - Grand Palais des Champs Elysées)

Poe's Fiction

Seeabenteuerroman, Expeditionsbericht, Bildungsroman, Schauergeschichte - „Die Geschichte des Arthur Gordon Pym“ von Edgar Allan Poe ist rätselhaft und schlägt Wellen bis heute. Was fasziniert an diesem Roman und wie kann ein Hörspiel dies aufgreifen?

Von Print zu Online Die neue Hörspielbroschüre ist da. Sie wird bald abgelöst durch den Webauftritt hoerspielundfeature.de. (Collage: Deutschlandradio)

Die letzte Hörspielbroschüre

Welche Hörspiele, Features und Hörstücke werden im ersten Halbjahr 2019 bei Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur zu hören sein? Welche Schwerpunkte setzt die Radiokunst? Zu erfahren in unserer Hörspielbroschüre - leider der letzten Ausgabe.

Klang macht Geschichte Die Klangkünstlerin Marie Guérin steht vor einer Wand im Halbmondlager in Wünsdorf und nimmt mit einem Mikrofon auf. (Anne Kropotkine)

Und plötzlich singen Geister

Die französische Klangkünstlerin Marie Guérin tourt im November und Dezember mit einer Performance durch Deutschland. Im Interview spricht sie über bretonische Kriegsgefangene, die aus dem Ersten Weltkrieg in die Gegenwart funken.

Publikumsjury Das Logo der ARD Hörspieltage 2014 (Bild: SWR)

ARD Hörspieltage 2018

Die ARD Hörspieltage 2018 finden vom 07. bis zum 11. November im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe statt. Sie können sich auf anregende Hörspielerlebnisse freuen und Teil der Publikumsjury sein.

Neuer Online-Auftritt silberner Mikrophonkopf vor lila Hintergrund (Duplex) (unsplash / Matt Botsford)

Herzlich willkommen!

Starke Stimmen, prägnante Szenen, eindrückliche Klänge – das finden Sie ab sofort auf der gemeinsamen Webseite von Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur: Handverlesene Hörspiele und Features direkt zum Anhören, ausführliche Hintergrundinfos – und natürlich die gewohnte Programmvorschau.

Hörspielkritik Eine Ayahuasca-Zeremonie im peruanischen Regenwald. (imgago / ZUMA Press)

Die Drogen und das Denken

In unserer September-Hörspielkritik geht um Ayahuasca-Zeremonien im peruanischen Regenwald, Paartherapien bei Klaus Kranitz und einen Mann, der mit seinen Freundinnen seine Identität wechselt. Ein prüfender Blick auf neue Produktionen oder besondere Wiederholungen.

Hörspiel des Monats (Imago/Leemage)

Frankenstein: Die Geschichte hinter dem Roman

Vor 200 Jahren treffen sich in einer Villa am Genfer See fünf junge Leute und entwerfen die Idee für den Roman "Frankenstein oder der moderne Prometheus". Sie sind jung, exzentrisch und wissenshungrig. Eine von ihnen nimmt die Idee besonders ernst. Es ist die zurückhaltende Mary Shelley.

Hörspielmagazin 9/18 Tonstudio mit Pult und Monitoren (Deutschlandfunk/David Golyschny)

Neues aus der Welt der akustischen Kunst

Hörspiel des Monats ist "Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke" – Hörspiel von Cristin König nach Aufzeichnungen Mary Shelleys, produziert von Deutschlandfunk Kultur. Weitere Themen: Hashtag Hörspiel, Hörspiel-Premieren im September und Christina Kubischs Soundwelten.