Hörspiel, vom 12.05.2019, 18:30 Uhr

Hörspiel über eine außergewöhnliche VerfolgungDie hartnäckige Schnecke

Eine Schnecke kriecht über ein regennasses Blatt. (picture alliance / dpa Patrick Pleul)
Angriffslustig, mit aufgerichtetem Gehäuse, sitzt sie da: Dem Chef der städtischen Rattenbekämpfungszentrale ist die Schnecke eine Bedrohung. (picture alliance / dpa Patrick Pleul)

"Als ich das Haus verließ, habe ich sie gesehen, immer noch an derselben Stelle. Ein wahrer strategischer Beobachtungsposten. Mit gekreuzten Hörnern. Aufgerichtetem Gehäuse. Aggressiv. Zum Angriff bereit. Ich habe nicht reagiert." Der Chef der städtischen Rattenbekämpfungszentrale ist ein mutiger Kämpfer gegen die fünf Millionen Ratten der Stadt. Bedroht fühlt er sich allerdings von der Schnecke, die besonders an Regentagen die Verfolgung aufnimmt.


Die hartnäckige Schnecke
Hörspiel von Rachid Boudjedra
Übersetzung: Eva Moldenhauer
Regie: Stefanie Hoster
Mit: Martin Reinke
Komposition: Jean Szymczak
Ton: Thorsten Weigelt, Jean Szymczak
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 2004
Länge: 69’05

Anschließend:
Balzac spielen (Ausschnitt)
Von Clarisse Cossais
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 17'40


Rachid Boudjedra, geboren 1941 in Aïn Beïda (Algerien), studierte Philosophie in Algier und Paris. Seit 1965 schreibt er Gedichte, Romane, Essays und Drehbücher auf Französisch und Arabisch. Für seinen ersten Roman ‚La répudiation’ (‚Die Verstoßung’) erhielt er den von Jean Cocteau gestifteten ‚Prix des enfants terribles’. Sein Roman ‚Les Figuiers de Barberie’ (2010) ist mit dem ‚Prix du Roman Arabe’ ausgezeichnet worden. Zuletzt erschien: ‚Les Contrebandiers de l’Histoire’ (Ed. Frantz Fanon 2017).