Freispiel, vom 12.12.2019, 22:03 Uhr

Hörspiel: Keine Absicht, nur Tourette.Chinchilla Arschloch, waswas

Von Helgard Haug und Thilo Guschas
Phillis und Christian im VW-Bus. (Rimini Protokoll)
Phillis und Christian im VW-Bus. (Rimini Protokoll)

Als Phillis vorschlägt, mit dem VW-Bus durch Deutschland zu fahren, ist ihr Vater Christian begeistert. Wegen seines Tourette-Syndroms hatte er in den letzten Jahren die Öffentlichkeit immer mehr gemieden. Zu viele offene Messer. Nicht jeder reagiert verständnisvoll auf die Ticks und Tabubrüche, für die die Krankheit ein so feines Gespür hat. Tourette hält den Spiegel vor: "Es ist immer ein Test, wie weit geht es, krieg ich jetzt gleich eins auf die Fresse oder begegnet mir Wohlwollen", sagt Christian. Die Zeit scheint reif für den Stresstest Deutschland – und so starten sie, um herauszufinden, "wie die Welt jetzt so tickt".

Helgard Haug und Thilo Guschas  (dpa / SWR / Uwe Riehm)Helgard Haug und Thilo Guschas (dpa / SWR / Uwe Riehm)

Für ihr Stück "Chinchilla Arschloch, waswas" wurden Helgard Haug und Thilo Guschas mit dem Deutschen Hörspielpreis der ARD 2019 ausgezeichnet.


Chinchilla Arschloch, waswas
Hörspiel von Helgard Haug und Thilo Guschas
Regie: Helgard Haug
Mit: Christian Hempel, Phillis Hempel, Bijan Kaffenberger u.a.
Komposition: Frank Böhle
Ton: Benedikt Bitzenhofer, Barbara Göbel
Produktion: WDR 2018
Länge: 53'13


Helgard Haug, geboren 1969, ist Autorin und Regisseurin und arbeitet in verschiedenen Konstellationen unter dem Label Rimini Protokoll. Auf der Bühne, im Stadtraum und für das Radio entwickelt sie Stücke, die neue Sichtweisen auf unsere Wirklichkeit eröffnen. Als Mitglied von Rimini Protokoll erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen: z.B. 2008 den 57. Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Karl Marx: Das Kapital, Erster Band" (Dlf/WDR 2007) und 2014 den Deutschen Hörspielpreis der ARD, sowie 2015 den Deutschen Hörbuchpreis für "Qualitätskontrolle. Oder, warum ich die Räuspertaste nicht drücken werde" (WDR 2014).
"Chinchilla Arschloch, waswas" wurde im April 2019 im Bockenheimer Depot (Frankfurt a.M.) als Bühnenstück uraufgeführt.

Thilo Guschas, geboren 1976, Journalist und Radioautor. Studium der Sprachwissenschaft und Arabistik in Deutschland, England und Syrien. Fachmann für Themen rund um die arabische Welt. 1. RIAS Preis 2012 für "USAllah. Der islamisch-amerikanische Traum" (NDR/Dlf/RBB/SWR 2011). 2017 für NDR/SWR zusammen mit Helgard Haug: "Dem Himmel so nah-ost! Ein akustisches Himmelfahrtskommando" (Shortlist "Deutscher Hörbuchpreis" 2019).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!