Seit 18:07 Uhr Wortwechsel
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:07 Uhr Wortwechsel
 
 

Feature | Sendung am 05.07.2017 um 00:05 Uhr

Roberto Burle MarxUtopia Ser Verde

In den Stadtgärten von Roberto Burle Marx

Von Carsten Probst

Der Park Ibirapuera in Sao Paulo am Abend. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)
Der Park Ibirapuera in Sao Paulo am Abend. (picture alliance / dpa / Ralf Hirschberger)

Der alte Gärtner Falon unternimmt einen Rundgang durch den Ibirapuera-Park in Sao Paulo. Er berichtet von der Verwandlung, die der Park durch die harte Realität der Megacity erfahren hat.

"Ibira" zählt zu den Schöpfungen des Landschaftsarchitekten Roberto Burle Marx Anfang der 1950er Jahre. Eine Natur-Utopie des 20. Jahrhunderts, gebildet aus der bedrohten Pflanzenvielfalt des Amazonaswaldes. Das Feature folgt den Klängen, Stimmen und stillen wie dröhnenden Atmosphären dieser einstmals grünen Inseln im Häusermeer. 

Regie: Ingo Kottkamp 
Mit: Nadja Schulz-Berlinghoff, Christian Schmidt, Michael Evers, Max Volkert Martens, Bernd Stempel 
Ton: Hermann Leppich 
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015 
Länge: 50'14

(Wdh. v. 06.06.2015) 

Carsten Probst, geboren 1966 in Hamburg, studierte Slawistik, Kunstgeschichte, Philosophie und Germanistik in Tübingen, München und Hamburg, lebt als Schriftsteller und Kunstkritiker in Berlin. Prosa, Essays, Hörstücke und Radiofeatures. Auszeichnungen u.a. Anna-Seghers-Preis für den Roman "Träumer" (2001). Zuletzt erschien seine Erzählung "Brasow" (mit Holz- und Linolschnitten von Lothar Seruset). 
 

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur