Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
 

Hörspiel / Archiv | Beitrag vom 01.05.2017

Reihe: Vielstimmig - Mehrsprachigkeit als ProblemTower of Babel

Von Robert Wilson

Robert Wilson, Fiona Shaw, Daniel Hope v.l.n.r. (hr)
Robert Wilson, Fiona Shaw, Daniel Hope v.l.n.r. (hr)

Sie wollten einen Turm errichten, mit einer Spitze bis zum Himmel, aber Gott verwirrte ihre Sprache und sie verstanden einander nicht mehr.

Der Turmbau zu Babel ist eine der kürzesten und zugleich populärsten Geschichten des Alten Testaments. Wilson fasst sie in eine musikalisch-theatrale Revue: Texte von Aischylos über Shakespeare bis Christopher Knowles reflektieren die Macht des Menschen und den Wert kultureller Errungenschaft.

Dabei erscheint es auch in globalisierten Gesellschaften als Problem, wenn die Übersetzung nicht reibungsfrei gelingt: "Die Worte mögen verständlich sein, aber der Verknüpfung zwischen ihnen kann man unmöglich folgen!"

"Tower of Babel" war Hörspiel des Monats April 2016 und gewann den Deutschen Hörspielpreis der ARD 2016.

Mit: Cécil Brune, Edith Clever, Christina Drechsler, Lisa Genze, Ilie Gheorghe, Traute Hoess, Jürgen Holtz, Inge Keller, Lydia Koniordou, Stefan Kurt, Jonathan Meese, Christopher Nell, Fiona Shaw, Daniel Hope (Violine)
Komposition: Dom Bouffard, Hal Willner
Ton: Roland Grosch, Julia Kümmel, Ursula Potyra
Produktion: HR/BBC/NDR/RBB/SWR 2016
Länge: 71'04

Robert Wilson, geboren 1941 in Waco, Texas. Studierte Architektur, arbeitet als Regisseur, Maler, Zeichner und Designer. Wurde 1976 international bekannt durch seine Inszenierung von "Einstein on the Beach" mit der Musik von Philip Glass. Engagements auf der ganzen Welt, zahlreiche Auszeichnungen.

Hörspiel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur