Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 22.05.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Feature / Archiv | Beitrag vom 14.04.2018

Mein Bruder, sein Kunstherz (und ich)Doppelherz

Von Martina Groß

Podcast abonnieren
Die einzelnen Bestandteile eines Kunstherzens.  (Carmat/MAXPPP/dpa picture alliance)
Die einzelnen Bestandteile eines Kunstherzens. (Carmat/MAXPPP/dpa picture alliance)

Die Arbeit ist alles für ihn – bis zum Herzinfarkt. Koma, dann ein Kunstherz, und alles wird anders – auch die Beziehung zu seiner Schwester. Ein Jahr lang begleitet sie ihn in seinem neuen Leben.

Etwa 1.200 sogenannte Kunstherzen werden Menschen mit terminaler Herzinsuffizienz pro Jahr in Deutschland eingesetzt. Eigentlich als Überbrückung bis zur Transplantation gedacht. Heute schon leben viele Patienten dauerhaft damit; zwei bis neun Jahre. "Mein Bruder ist einer von ihnen. Eingeliefert ins Krankenhaus mit der Diagnose Herzinfarkt – es war sein zweiter –, gab es keine Alternative. Von nun an hängt sein Leben von einer Maschine ab. Ein Jahr lang habe ich ihn in seinem zweiten Leben begleitet."

Realisation: Martina Groß und Andreas Hagelüken
Zitator: Thomas Magin
Sprecherin: die Autorin
Sprachaufnahmen: Bernd Friebel
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 54'30


Martina Groß, 1963 in Berlin geboren, studierte Germanistik und Publizistik, seit 1997 Feature-Autorin. Ihre Sendung "Noch zehn Sekunden. Die amerikanische Radiopionierin Elsa Knight Thompson" (Dlf 2010) wurde mit dem Juliane Bartel Medienpreis ausgezeichnet, "Lynne Stewart, eine amerikanische Geschichte" (Dlf/NDR 2011) für den Liberty Award 2013 nominiert. Zuletzt, u.a. "Radikal leben. Die britischen Künstler Gee Vaucher und Penny Rimbaud" (Dlf 2015) und "Leben ist Leben. Tod ist Tod. Der Dichter Richard O. Moore" (SWR/Dlf 2017).

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur