Seit 23:05 Uhr Fazit
 

Samstag, 16.12.2017

Feature | Sendung am 20.12.2017 um 00:05 Uhr

ImmersionAbgetaucht

Die Kultur der Immersion

Von Olaf Karnik und Volker Zander

Podcast abonnieren
Reise in die virtuelle Realität (picture-alliance/ dpa/ Maximilian Schönherr)
Reise in die virtuelle Realität (picture-alliance/ dpa/ Maximilian Schönherr)

Von der Ambient- und Drone-Musik hat sich das Prinzip der Immersion auf viele andere kulturelle Bereiche ausgeweitet:

Games, 3-D-Kino, Theater, Erlebnismuseen und Themen-Parks, mehrbändige Romane und endlose TV-Serien auf DVD oder im Stream – als Rezeptionsmodell hat sich "Binge Watching" dauerhaft etabliert. Aber auch in der Arbeitswelt und Politik kommen verstärkt immersive Strategien zum Einsatz. Welche Auswirkungen hat das auf Individuum und Gesellschaft?

Regie: die Autoren
Mit: Sophia Flesch Baldin, Sebastian Mirow
Ton: Norbert Vossen, Johanna Fegert
Produktion: SWR 2017
Länge: 54'30

Olaf Karnik, geboren 1962 in Köln; Musikjournalist, Buch- und Featureautor, Dozent und DJ.

Volker Zander, 1968 geboren, lebt in Köln; Komponist, Autor und Regisseur; betreibt seit 2005 das Label für Künstlerschallplatten "Apparent Extent".

Gemeinsame Stücke von Olaf Karnik und Volker Zander: "Die Küche des Künstlers", "Zukunftsmusik – Wie die Musik von Morgen heute klingt", "Sound-Effekte – Die Pop-Musik und ihre Klangkulturen" (alle drei DLF 2016), "Zero Friction – Das Generische, Welt ohne Eigenschaften" (SWR 2016).

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur