Seit 09:00 Uhr Nachrichten
 

Freitag, 15.12.2017

Feature / Archiv | Beitrag vom 26.08.2017

Der Traum vom FamilienglückZwei Waisenkinder und ihr erstes Kind

Von Stefan Kolbe und Chris Wright

Beitrag hören Podcast abonnieren
Sarah und Daniel sind Waisenkinder - jetzt haben sie ihr erstes Kind bekommen. (Stefan Kolbe)
Sarah und Daniel sind Waisenkinder - jetzt haben sie ihr erstes Kind bekommen. (Stefan Kolbe)

Ein Stück über die Möglichkeit der Erfindung von Liebe. Im Mittelpunkt ein neugeborenes Kind. Drum herum zwei Eltern, die selbst noch in ihrer Kindheit gefangen sind – Sarah und Daniel.

Beide sind in Kinderheimen aufgewachsen ("Kleinstheim", siehe 19. August), beide Halbwaisen. Sie haben keine selbstverständlichen Vorbilder und nur eine vage Vorstellung von Familie. In diese Situation fällt nun ihre Tochter Marie hinein. Sie ist Hoffnung und größte Belastungsprobe zugleich.

Regie: die Autoren
Sprecher: Chris Wright
Ton: Holger König
Produktion: MDR 2017
Länge: 28'50

Gespräch mit den Autoren und Astrid Staudinger vom Careleaver Kompetenznetz (Familien für Kinder gGmbH) über die Arbeit an dem Stück:

Stefan Kolbe, 1972 in Halle an der Saale geboren. Zeitungsvolontariat. Kamerastudium an der HFF Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg. Filmemacher, Autor, Produzent, Kameramann, Fotograf. Lebt in Berlin und in der Uckermark.

Chris Wright, 1972 in Radcliffe, England, geboren. Studium der Germanistik und Romanistik in Cambridge und Leipzig. Schnittstudium an der HFF Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg. Filmemacher, Autor, Schnittmeister, Dozent, Redakteur. Lebt in Berlin.

Feature

weitere Beiträge

Hörspiel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur