Feature, vom 11.05.2019, 18:05 Uhr

Zwischen Kakaotradition und Gourmet HypeSchokoladenträume

Eine indigene Community zwischen Tradition und Gourmet Hype
Schokoladenträume - Eine indigene Community zwischen Tradition und Gourmet Hype ( Łukasz Tomaszewski)
Schokoladenträume - Eine indigene Community zwischen Tradition und Gourmet Hype ( Łukasz Tomaszewski)

In der Sierra Nevada de Santa Marta tauchen Kolumbiens Anden in die Karibik. Die mit Regenwald überzogenen Berge sind das Refugium des Arhuaco-Stammes. Konquistadoren, Siedler und der Bürgerkrieg trieben die Arhuacos in die Abgeschiedenheit, wo sie ihre Kultur und die altertümliche Kakaosorte Businchari bewahren konnten. Europäische Gourmets und Sterneköche feiern die Weltklasse-Schokolade aus der wiederentdeckten Bohne und möchten die Produktion ausbauen. Die Arhuacos kämpfen für autonomen Handel nach Regeln des ökologischen Gleichgewichts.

Eine Person pflückt Kakao (Łukasz Tomaszewski)Die indigene Community der Arhuacos bewahren eine alte Kakaosorte. (Łukasz Tomaszewski)


Ursendung
Schokoladenträume
Eine indigene Community zwischen Tradition und Gourmet Hype
Feature von Łukasz Tomaszewski
Regie: Beate Becker
Mit: Fabian Busch, Marian Funk, Max Hegewald, Sven Philipp, Michael Evers, Alexander Radszun, Adam Nümm, Manuel Harder
Ton: Michael Kube
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 54’25


Łukasz Tomaszewski, geboren 1982 in Minsk Mazowiecki, Polen, hat Politikwissenschaften in Berlin, Potsdam und Krakau studiert. Der Journalist lebt und arbeitet als Hörfunk-Moderator und Autor in Berlin und Köln. Seine Reportagen fokussieren gesellschaftliche und politische Umbrüche in Südamerika und Osteuropa. Zuletzt erschien sein Feature ‚Die spinnen die Europäer: Polens Justiz vor Gericht’ (WDR 2017).


Feature-Autor Łukasz Tomaszewski im Gespräch mit Stephanie Alvarez:
Von Schokolade und Selbstbestimmung - "Unser Konsum ist Kolonialismus"
(Deutschlandfunk Kultur, Hörspielmagazin, 08.05.2019)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!