Feature, vom 03.04.2013, 00:05 Uhr

Wie ein Schaf in der Wüste

Als James Baldwin die Schweiz besuchte
Von Rolf Hermann und Michael Stauffer

"Meines Wissens hatte kein Neger vor mir dieses kleine Schweizer Dorf betreten." James Baldwin zog sich zwischen 1951 und 1953 dreimal in das Walliser Bergdorf Leukerbad zurück, um dort an seinem Roman "Go tell it on the mountain" zu arbeiten.

Der amerikanische Schriftsteller und Bürgerrechtler James Baldwin (dpa)
Der amerikanische Schriftsteller und Bürgerrechtler James Baldwin (dpa)

Die Erfahrung war enorm - für die Dörfler ebenso wie für den Dichter. Ihre Begegnung wird zur Identitätsfrage. Nie fühlte sich der afroamerikanische Dichter so schwarz wie in der Schweiz.

Die Autoren begeben sich auf die Spuren Baldwins in Leukerbad. Ihr Bergführer ist der Walliser Lucien Happersberger, Begleiter Baldwins in den 50er-Jahren.


Regie: Michael Stauffer
Mit: Susanne Marie Wrage, Urs Jucker, Michael Hasenfuß u.a.
Ton: Wolfgang Rein
Produktion: SWR 2010
Länge: 54‘25


Rolf Hermann, 1973 in der Schweiz geboren, studierte Anglistik und Germanistik, schreibt Theatertexte, Prosa und Lyrik. 2011 erschien "Kurze Chronik einer Bruchlandung".

Michael Stauffer, 1972 in Winterthur geboren, studierte Germanistik und Romanistik, Schweizer Schriftsteller. Dozent am Literaturinstitut in Biel. 2012 erschien: "Pilgerreise".

Abonnieren Sie unseren Newsletter!