Feature, vom 04.07.2020, 18:05 Uhr

Wann ist ein Bier ein Bier?Deutsche Reinheit, deutscher Durst

Ein Bierblues
Maß Bier in Bayern (picture alliance / dpa / Foto: Karl-Josef Hildenbrand)
Was kommt wirklich rein ins Bier? (picture alliance / dpa / Foto: Karl-Josef Hildenbrand)

Das Bayerische Reinheitsgebot, die Urmutter aller lebensmittelrechtlichen Verordnungen, ist über 500 Jahre alt. Höchste Zeit, diesen Hopfen-und-Malz-Fundamentalismus vor dem Hintergrund der Craft-Beer-Bewegung zu hinterfragen: Was kommt wirklich rein ins Bier? Was fehlt ihm? Verhindert der Abgrenzungsfuror eine Weiterentwicklung der Braukünste? Verliert das deutsche Brauwesen aus Sturheit seine weltweite Anerkennung? Auf einer Reise von Flensburg über Berlin, Franken und die Münchner "Wiesn" bis auf die Schwäbische Alb und weiter, werden alte und neue Sudstätten heimgesucht, Brauer, Trinker und weitere Spezialisten zu Wort gebeten – in ländlichen Traditionsbrauereien, in urbanen Eventlocations, Bierkellern, auf Volksfesten und bei den jungen Handwerkern der Craft-Beer-Szene.


Deutsche Reinheit, deutscher Durst
Ein Bierblues
Von Peter Schanz
Regie: Thomas Wolfertz
Mit: Anne Müller, Markus John, Sebastian Rudolph
Ton: Tobias Falke, Nicole Graul, Sebastian Ohm
Produktion: NDR/Deutschlandradio Kultur 2016
Länge: 50'21
Eine Wiederholung vom 15.06.2016


Peter Schanz, geboren 1957 in Bamberg, war als Theater-Dramaturg und Regisseur tätig, seit 1999 freier Autor und Dramaturg. Zuletzt fürs Radio: "Das? War? Euer? Ernst? Versuch, die 68er zu verstehen" (NDR in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien 2018) und "Großvater der Kommune – Dieter Kunzelmann" (NDR Kultur/SWR2 2018) sowie "Weltfischbrötchentag" (NDR 2019).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!