Freistil, vom 08.12.2019, 20:05 Uhr

Über falschen Erfolg im InternetFake Follower

Von Christine Werner

Klicks, Likes, Follower sind der Gradmesser für Erfolg im Internet. Sie bringen Aufmerksamkeit, Spitzenplätze in Rankings, kommerziellen Erfolg. Mode- und Reise-Blogger werden erst ab einer großen Zahl von Abonnenten für Werbung und Sponsoring interessant. Doch die Zahlen sind leicht zu manipulieren.

Der Facebook-Gefällt mir Daumen spiegelt sich in einem Auge. (dpa / Friso Gentsch)
Automatisierte Likes, Fake-Kommentare oder gekaufte Follower: Viele Instagrammer nutzen diese Methoden (dpa / Friso Gentsch)

Follower, Klicks und Likes müssen nicht immer echt sein. Es gibt sie in Paketen im Netz zu kaufen: „5.000 Klicks, 350 Likes, 100 Abonnenten. Follower kaufen für 1,99 Euro. 100 Likes für 99 Cent. Erhöhen Sie Ihr Ranking!” wird dort angeboten.

Je mehr man hat, desto größer die Aufmerksamkeit, die Anerkennung und der kommerzielle Erfolg. Auch Social Bots, künstliche Nutzer, verbreiten Kommentare und Meinungen massenhaft und automatisiert. So wird im Internet auch Meinung zum Geschäft. Wer will die dann noch lesen?

Was bedeutet Erfolg im Netz, wenn hinter Zustimmung Geld und hinter Meinungen Social Bots stecken? Und welche Folgen hat das alles für das echte Leben? Ein Feature über schillernde Onlinezahlen und ihr Einfluss auf die analoge Welt.

Fake Follower
Über falschen Erfolg im Internet
Von Christine Werner

Es sprachen: Katharina Bach, Tjadke Biallowons, Sebastian Mirow, Stefan Roschy,
Johannes Wördemann
Ton und Technik: Johanna Fegert, Angela Reymond, Sonja Röder
Regie: Iris Drögekamp
Redaktion Dlf: Klaus Pilger
Produktion: SWR 2018

Fake Follower. Über falschen Erfolg im Internet (PDF)

Fake Follower. Über falschen Erfolg im Internet (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!