Feature, vom 30.12.2009

Von Simon Loekle und Stephen Erickson

Simon Loekle weckt mit seinem Radioprogramm "As I Please" jeden Samstag eine kleine Hörergemeinde in New York City. Gespräche über Politik, Poetry-Lesungen sind zu hören und Musik. Häufig Sinatra, der Saloon-Sänger, der "Dünne Junge aus Hoboken" - The VOICE.

The VOICE - und die Hörgemeinde lauschte am Empfänger. (Stock.XCHNG / mikael cronhamn)
The VOICE - und die Hörgemeinde lauschte am Empfänger. (Stock.XCHNG / mikael cronhamn)

Was macht seine Faszination aus, auch noch mehr als zehn Jahre nach seinem Tod? Für Loekle bedeutet Sinatra mehr als tausende Radioshows, hunderte von Studio-Aufnahmen oder Spielfilmen. Loekle ist fasziniert von Sinatras Stimme, mit der er das Tempo der Musik setzt, phrasiert, ihre Wandelbarkeit. Das sind Lehrstunden für ihn als Moderator.

Regie: die Autoren
Darsteller: Christian Brückner, Tonio Arango, Norbert Langer u.a.
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2008
Länge: 54'05

Simon Loekle, 1953 in New York City geboren, präsentiert seit fast 30 Jahren ein wöchentliches Radioprogramm im Sender WBAI, einer der quasi öffentlich-rechtlichen Radiosender in NYC. Sein Geld verdient er als Stadtführer.

Stephen Erickson, geboren 1948 in Kalifornien, arbeitet als Featureautor und Produzent, seit Mitte der 90er-Jahre in Berlin.