Feature, vom 28.09.2019, 18:05 Uhr

Reihe: Wirklichkeit im Radio Springtime it brings on the shearing

Ein Landwirt schert ein Schaf. (imago images / Westend61)
Geräusche, Lieder, Beschreibungen beschwören ein Kindheitsbild der Autorin herauf: das der Schafscherer in Australien, einer verschworenen Männergesellschaft. (imago images / Westend61)

Schon lange hatte ich den Wunsch, das Scheren der Scherer mit dem Mikrophon aufzunehmen. Als Kind bin ich regelmäßig bei den Schafschurschuppen gewesen. Die Aufnahmen sind auf einer Farm der westlichen Tiefebene gemacht worden. "Springtime it brings on the shearing" ist durchaus eine Art Radio-Dokumentation, aber sie zeigt ihr Thema wie durch eine alte halbblinde Glasscheibe. Zeit, Raum und Erinnerung zusammengenommen verwischen das Bild. Die "Realität" ist immer gerade außerhalb des Brennpunktes." (Kaye Mortley)


Springtime it brings on the shearing
Von Kaye Mortley
Regie: Kaye Mortley
Mit: Christa Lorenz, Johanna Elbauer, Antje Primel, Klaus-Peter Grap, Heinz Rabe, Otto Sander
Ton: Günter Genz
Produktion: SFB/ABC 1987
Radiofassung: 54'08
Onlinefassung: 74'17 


Kaye Mortley, geboren 1943 in Sydney, ist eine Featureautorin und Hörfunkregisseurin. Seit 1981 lebt sie in Frankreich. Konkrete Orte und Personen werden zu Archetypen: diese Wirkung haben ihre raffinierten und suggestiven Klangmontagen regelmäßig. Ihre Produktionen wurden durch zahlreiche Preise ausgezeichnet: Prix Europa für "Dort oben – Struthof. Das französische Lager" (SR/DRS/SFB/ORF 1997), Prix Italia für "Fremd im Elsass" (DRS/ORF/RBB 2004). Zuletzt: "Der Anfang vom Nirgendwo" (RBB 2018).

Alle Sendungen aus der Reihe "Wirklichkeit im Radio" finden Sie hier.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!